Platz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier werden die Plätze nach Stadtteilen geführt.

Karlsruhe

Daxlanden

In Daxlanden gibt es den Sankt-Valentin-Platz und den Schlaucherplatz.

Durlach

In Durlach gibt es den Durlacher Stachus und den Hengstplatz. Der Festplatz in Aue heißt Hansaplatz.

Grötzingen

In Grötzingen gibt es den Laubplatz, Rathausplatz und den Niddaplatz.

Grünwettersbach

In Grünwettersbach gibt es den Lindenplatz (siehe: Lindenplatz Grünwettersbach) und den Lammbrunnenplatz.

Beide liegen an der Straße Am Wetterbach.

Grünwinkel

Hier gibt es nur den Robert-Sinner-Platz.

Hagsfeld

In Hagsfeld gibt es den Lindenplatz.

Innenstadt

In der Karlsruher Innenstadt gibt es zahlreiche Plätze, unter anderem auf der Via triumphalis, die auch Grenzlinie zwischen Innenstadt-West und -Ost ist, den Marktplatz mit der Pyramide, den Platz der Grundrechte mit der gleichnamigen Installation, den Rondellplatz mit der Verfassungssäule und den Schlossplatz.

Innenstadt Ost

Im Stadtteil Innenstadt-Ost gibt es zudem noch den Berliner Platz, den Fasanenplatz, den Kronenplatz, den Lidellplatz, den Mendelssohnplatz und den Waldhornplatz.

Innenstadt West

Im Stadtteil Innenstadt-West haben auch der Engländerplatz, der Europaplatz, der Friedrichsplatz, das Karlstor, der Kaiserplatz, der Kirchplatz St. Stephan der Ludwigsplatz, das Mühlburger Tor, und der Stephanplatz einen eigenen Artikel.

Knielingen

In Knielingen gibt es den Elsässer Platz, den Krasnodarplatz und den Festplatz.

Mühlburg

Der bekannteste Platz in Mühlburg ist der Entenfang. Des Weiteren gibt es noch den Brahmsplatz, den Fliederplatz, den Lameyplatz, den Lindenplatz, den Nibelungenplatz, und den Peter-und-Paul-Platz.

Neureut

Der bekannteste Platz in Neureut ist der Neureuter Platz. Des Weiteren gibt es noch den Joseph-Groß-Platz.

Nordweststadt

Nordstadt

In der Nordstadt gibt es den Ikarus-Platz.

Oberreut

In Oberreut gibt es den Badeniaplatz sowie den Julius-Leber-Platz.

Oststadt

Die Karlsruher Oststadt ist bekannt für das Durlacher Tor, den Gottesauer Platz, den Karl-Wilhelm-Platz, den Messplatz und den Tullaplatz.

Palmbach

In Palmbach gibt es den Waldenserplatz.

Rintheim

In Rintheim gibt es den Alten Rathausplatz und den Staudenplatz.

Rüppurr

In Rüppurr gibt es den Lützowplatz und den Ostendorfplatz.

Südstadt

In der Karlsruher Südstadt ist der Ettlinger-Tor-Platz, der Hermann-Levi-Platz, der Tivoliplatz, der Werderplatz, der Theaterplatz, der Clara-Immerwahr-Haber-Platz, der Temeswarplatz und der Hanne-Landgraf-Platz.

Südweststadt

In der Karlsruher Südweststadt findet man den Bahnhofplatz, den Ettlinger-Tor-Platz, den Festplatz, den Friedrich-Scholl-Platz, den Kolpingplatz, den Raiffeisenplatz, den Archivplatz, den Sonntagplatz und neben dem ZKM den Platz der Menschenrechte.

Weiherfeld-Dammerstock

Im Weiherfeld-Dammerstock gibt es den Belchenplatz, den Feldbergplatz und den Neckarplatz sowie einen Platz ohne Namen ? vor Links der Alb 20/21 zwischen Enzstraße und Belchenstraße.

Weststadt

Der Burgunderplatz, Der Gutenbergplatz, der Gustav-Heller-Platz, das Mühlburger Tor, der Weinbrennerplatz und der Yorckplatz sind in der Karlsruher Weststadt.

Plätze im weiteren Sinne

Das Kunstwerk Platz der Grundrechte ist nicht nur auf dem gleichnamigen Platz. Der Kirchplatz St. Stephan in der Innenstadt. Der Marktplatz in Durlach.

siehe auch

Literatur

  • „Stadtplätze in Karlsruhe“ Hrsg. Stadtarchiv Karlsruhe durch Manfred Koch. Mit Beiträgen von Susanne Asche u.a., Karlsruhe, INFO-Verlag, 2003, (Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs / hrsg. von der Stadt Karlsruhe; 26) ISBN 3-88190-317-8

Weblink

Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „Parks, Plätze und Grünflächen“ - Seite mit Bildern und Beschreibungen