Marktplatz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel behandelt den Marktplatz in Karlsruhe, andere Marktplätze bzw. Marktstraßen siehe Marktstraße (Begriffsklärung).

Der nördliche Bereich des Marktplatzes im September 2011 mit der Pyramide
Marktplatz mit Pyramide und Stadtkirche im Hintergrund
Stadtzentrum
Richtung Kaiserstraße

Der Marktplatz ist der bedeutendste Platz in Karlsruhe und bildet mit der Pyramide, dem Rathaus der Stadtkirche und dem Großherzog-Ludwig-Brunnen das Stadtzentrum der Fächerstadt.

Geschichte

Der 1885 für den Kaiser errichtete Triumphbogen
Blick im Jahr 1961 von Nordwesten auf die Kreuzung Kaiserstraße/Karl-Friedrich-Straße, auf den Marktplatz mit Pyramide und Stadtkirche. Damals noch mit Autos und Zebrastreifen
Marktplatz im Jahr 1900 mit Blick von Nordosten zum Wochenmarkt und Rathaus
Marktplatz im Jahr 1900 mit Blick von Südosten zum Wochenmarkt und Rathaus

Mit der südlichen Stadterweiterung unter Großherzog Karl Friedrich von Baden (1728-1811) gestaltete der Stadtbaumeister Friedrich Weinbrenner den Marktplatz, als Teil der „Via Triumphalis“, um. Dazu mußte die Konkordienkirche in deren Krypta sich das Grab des Stadtgründers Markgraf Karl Wilhelm (1679-1738) befand, 1807 dem klassizistischen Platzensemble weichen. Die Krypta wurde erhalten und 1823 unter Großherzog Ludwig I. (1763-1830) mit Weinbrenners Sandsteinpyramide überbaut.

Zwischen 1933 und 1945 hieß der Marktplatz Adolf-Hitler-Platz. Durch die Luftangriffe von 1944 wurde die Stadt und der Marktplatz schwer zerstört. Nach dem Krieg entschloss man sich die stehengebliebenen Fasaden zu erhalten und den Marktplatz in seiner historischen Form wieder aufzubauen. Die zerstörten Häuser Richtung Schloss wurden jedoch durch eine damals moderne Bebauung ersetzt, über deren Ästhetik sich heute streiten lässt. 2007 wurde die Bebauung auf dieser Seite wegen des damals geplanten und mittlerweile vollzogenen Abrisses des Gebäudes der Volksbank erneut diskutiert.[1]

Nutzungskonzept

Auf dem Marktplatz gab es ursprünglich auch einen Markt für Obst und Gemüse. Seit 1982 ist dort ein täglicher Blumenmarkt zu finden. Dieser wurde wegen den Bauarbeiten am Marktplatz bezüglich der Kombilösung zwischen dem 13. Januar 2014 und dem 28. Februar 2017 an den Friedrichsplatz verlegt. Alljährlich findet auf dem Platz auch der Christkindlesmarkt statt. Aufgrund der Baumaßnahmen am Marktplatz zur Umsetzung der Kombilösung wurde der Christkindlesmarkt ab 2013 an den Friedrichsplatz verlegt. Im Jahr 2017 soll ein Teil des Marktplatzes zusätzlich zum Friedrichsplatz wieder für Christkindlesmarkt genutzt werden. Am Marktplatz sollen ungefähr 20 Stände betrieben werden.

Im Juni 2008 hat der Gemeinderat Karlsruhe ein Konzept verabschiedet. Demnach dürfen hier in Zukunft keine Veranstaltungen wie der Hamburger Fischmarkt mehr stattfinden. Feste wie das „Brigandefeschd” oder der Christkindlesmarkt sollen weiterhin bleiben.

Weitere Bilder

Sonstiges

Auch auf dem Marktplatz wird Karlsruhe seinem Titel „Internethauptstadt 2003“ gerecht: Der Platz hat WLAN, das vom INKA e.V. angeboten wird.

Vor dem Rathaus waren bis zum Beginn der Bauarbeiten der Kombilösung Ende 2013 drei runde Mosaike aus Pflastersteinen zu sehen, die drei Kirchenrosen/Radfenster darstellten: „Rose Strassburger Münster” im Zentrum des Platzes zwischen Pyramide und Ludwigsbrunnen, „Rose Freiburger Münster” und „Radfenster Basler Münster” am Südende des Platzes vor dem Rathaus und gegenüber. Sie wurden 1981 bei der Neugestaltung des Platzes auf Anregung des ehemaligen Stadtdirektors beim Stadtplanungsamt, Theo Schlüter, angelegt. Die Entscheidung war umstritten, weil Gegner der Meinung waren, dass die Nachbildungen gotischer Elemente nicht auf einen klassizistisch gestalteten Platz gehören.

Lage

In der Innenstadt, zwischen Schloss und Ettlinger Tor. Dieser Ort im Stadtplan:

Haltestelle

Es gibt eine Haltestelle Marktplatz, die Züge halten in der Kaiserstraße.

(H)  nächste Haltestelle: Marktplatz   

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.karlsruhe.de/stadt/aktuell/nachrichten/voba_grundstueck.de am 2007-02-16 18:30