Julius-Leber-Platz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Julius-Leber-Platz liegt im Zentrum Oberreuts.

Namensgebung

Er war bis April 2006 ohne offiziellen Namen und als Oberreuter Marktplatz bekannt.

Auf Antrag der SPD-Fraktion heißt er offiziell „Julius-Leber-Platz“. Julius Leber war Reichtagsabgeordneter der SPD und wurde als Gegner des Nationalsozialismus in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Der neue Name passt zu weiteren Straßennamen und Plätzen in Oberreut, die allesamt nach Widerstandskämpfern benannt sind.

Festakt

Am Donnerstag, 16. November 2006, dem 115. Geburtstag Lebers, fand ihm zu Ehren ein kleiner Festakt statt. Bürgermeister Manfred Groh als Vertreter der Stadt übergab dabei den neu benannten Platz der Bevölkerung.

Weblinks

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Julius-Leber-Platz“ wissen.