Benutzer:ZOLLERNKREIS/Berlin

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Man hat mich gestern beim Stadtwiki-Treffen gefragt, welche Beziehung es zwischen Berlin und Karlsruhe gäbe – solche aufzuzeigen ist Ziel eines künftigen Artikels Berlin, der hier entsteht.

ZK 16:50, 20. Aug. 2010 (UTC)




Coats of arms of None.svg
Berliner Bär und Schriftzug BERLIN an altem Triebwagen der Karlsruher Trambahn (hier: Linie 5 Richtung Rintheim hält auf der Kaiserstraße)
weltbekannt: Das Logo der Berliner S-Bahn
Triebwagen "Berlin 5954", 1967 vor dem Bahnhof Tullastraße
Gedenkstein an Berlin

Die Stadt Berlin liegt 674 Kilometer von Karlsruhe entfernt (siehe Entfernung von Karlsruhe zu anderen Städten) inmitten Brandenburgs und gehört damit nicht mehr zum Umland.

Für Reisen nach Berlin siehe Schienenpersonenfernverkehr (vor dem Ersten Weltkrieg lief der Fernverkehr Berlin – Straßburg über die Wintersdorfer Trasse). Den öffentlichen Personennahverkehr in Berlin betreibt die BVG.

Berlin und Karlsruhe sind bzw. waren beide Haupt- und Residenzstädte.

Wappentier Berlins ist der Bär.

Über die ersten Karlsruher Straßenbahnen mit Berliner Bär berichtete der Karlsruher Monatsspiegel in Folge 68.

Ereignisse und Veranstaltungen in Berlin

„Die Eröffnung des Reichstags im Weißen Saal des Berliner Schlosses durch Wilhelm II. (1889), Farbskizze zu Prof. v. Werners (1843–1915) gleichnamigem Gemälde
wurde feierlich in Berlin genagelt: die Fahne des Badischen Fußartillerie-Regiments Nr. 14, Straßburg
Bürgermeister Denecken und Gernot Mittler, Präsident der Special Olympics, mit der Spiele-Fahne bei der Schlußveranstaltung der Special Olympics National Games 2006 in Berlin
Die Band Königwerq 2006 in Berlin

1856 heiratete am 20. September der Karlsruher Großherzog Friedrich I. von Baden in Berlin Prinzessin Luise von Preußen, die Tochter König Wilhelms.

Der LinuxTag findet seit 2007 in Berlin statt.

Berlin war in den 2000er Jahren Ziel der Tour des Laserfächers.

Die Webinale 09 war für den Mai 2009 in Berlin geplant.

Olympia 1936

1936 fanden in Berlin die Olympischen Sommerspiele statt; sie wurden von keinem Berliner, sondern einem Österreicher eröffnet.

Der Bildhauer Egon Gutmann (1894–1955) erhielt eine Medaille (Kunst). Der Fußballer Eugen Fischer (*1919) war als Fackelträger dabei.

Personen

mit Bezug zu Berlin UND Karlsruhe:

  • Der gebürtige Breslauer Heinz Becker (1918–2010) wuchs in Berlin auf und legte nach der Kriegsgefangenschaft dort auch sein Abitur ab.
  • Otto Haupt (1891–1966): Abitur in Berlin; Examen als Regierungsbaumeister in Berlin und arbeitete in Berlin als Architekt und Baurat.
  • Der Historiker Prof. Dr. Peter Steinbach (* 1948) ist wissenschaftlicher Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin.

Berliner

Gebürtige Berliner mit Artikel im Stadtwiki, in chronologischer Reihenfolge (für alphabetische Reihenfolge siehe Kategorie:Berliner) des Geburtsdatums:

Weitere:

in Straßennamen

Folgende Straßen in Karlsruhe sind nach gebürtigen Berlinern benannt:

  • ... (?)

Karlsruher in Berlin

Gebürtiger Karlsruher, die später zweitweilig in Berlin lebten und wirkten waren

Personen aus der Region Karlsruhe, die in Berlin leb(t)en oder zweitweilig in Berlin lebten und wirkten sind

Studenten

In Berlin studierten unter anderem

1820 begann Adolph Schroedter (1805–1875) in Berlin an der dortigen Schule bei Ludwig Buchhorn eine Ausbildung als Kupferstecher.

Der Bildhauer Johannes Hirt (1859–1917) war in Berlin Schüler von Fritz Schaper.

Weitere

Personen mit Bezug zu Berlin:

Kaiser Wilhelm I. auf dem Sterbebett (9. März 1888), Gemälde Anton v. Werners (1843–1915), 1898
Erinnerung an den in Berlin gestorbenen Carl Hofer (1878–1955) in Karlsruhe: Gedenktafel am Haus Waldstraße 44

In Berlin starben

Nach in Berlin, insbesondere nach dem 20. Juli 1944, von den Nationalsozialisten ermordeten Widerstandskämpfern sind in Karlsruhe unter anderem folgende Straßen benannt:

Ehrungen / Namensgebend: „Berliner...“

Straßennamen

Straßen und Plätze in Karlsruhe und Umgebung, die den Namen der Stadt Berlin tragen (oder trugen) sind (bzw. waren):

Siehe auch

Verbände

mit Hauptsitz o.ä. in Berlin und Untergliederung / Gruppierung in Karlsruhe und/oder der Region Karlsruhe:

(Auswahl)


Historische:

(Auswahl)

Zur Zeit der Weimarer Republik gab es in Berlin unter anderem

Wirtschaft

Die Edeka-Gruppe entstand 1898 in Berlin. Das Munzinger Archiv wurde 1913 in Berlin gegründet.

Im Juni 2007 wurde in Berlin der erste rasselfisch-Laden eröffnet.

Im August 2008 wurde in Berlin am Kurfürstendamm die 1000. deutsche dm-Filiale eröffnet.

Die Brettenener Bischoff Glastechnik AG lieferte Glas für die Kuppel des Reichstags.

Siehe auch

Befindet sich in Berlin: Gemälde „Verwundeter französischer Soldat“ von Wilhelm Trübner (1851–1917), 1871

Vereine

Organisationen mit Berlin-Bezug in Karlsruhe und der Region Karlsruhe:

Sonstiges

Die erste Telefonseelsorgestelle Deutschlands wurde 1956 in Berlin eingerichtet.

1993 eröffnete in Berlin der erste Tafelladen Deutschlands.

Aktuell

Weblinks


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Bilder”)
Diesem Artikel fehlen (weitere/bessere) Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.