Rhein

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserfahrzeuge auf dem Oberrhein bei Karlsruhe
Der Rhein in etwa der Höhe des Hofguts Maxau aus in südsüdwestliche Blickrichtung gesehen
Das Rheintankschiff „Quasimodo“ im Februar 2012 auf dem Rhein beim Pegel Maxau
Der Rhein bei Neuburgweier

Der Rhein ist eine der am stärksten befahrenen und bedeutendsten Wasserstraßen Europas. Er hat eine Gesamtlänge von ungefähr 1.235 km von der Quelle bis zur Mündung, davon 833 km schiffbar.

Geographie

Der Rhein bildet die westliche Grenze des Karlsruher Stadtgebietes, am nächsten liegen ihm die Stadtteile Daxlanden und Knielingen. Zu Knielingen gehört auch der Weiler Maxau, wo zwei Rheinbrücken den Rhein queren. In der Umgebung liegen die Nachbarorte Dettenheim, Eggenstein-Leopoldshafen, Linkenheim-Hochstetten und Neuburgweier am Rhein.

Zur Entstehung der oberrheinischen Tiefebene und des Rheins darin siehe auch Geographie.

Rheinbegradigung und Schifffahrt

Der Rhein in seiner heutigen Form wurde von Johann Gottfried Tulla in den Jahren 1817 bis 1879 durch die Rheinbegradigung erschaffen, zuvor wies er etliche Schleifen, Inseln und Kiesbänke auf. Eine Ansicht des unkorrigierten Rheinstromes zeigt die kurpfälzische Rheinstromkarte [1] vom Ende des 16. Jahrhunderts, die im Generallandesarchiv Karlsruhe archiviert ist. Es handelt sich um die älteste Detailaufnahme eines größeren Rheinabschnitts. Die bildhaft gestaltete Karte zeigt den Rhein von Beinheim (Elsass) bis unterhalb von Philippsburg.

Bei Mühlburg befindet sich der Karlsruher Rheinhafen, etwas weiter nördlich der Ölhafen.

Der Rhein als schiffbare Wasserstraße unterliegt der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Über Schifffahrt gibt es auch einen eigenen Artikel.

Ausflugsziele

Beliebte Ausflugsziele vor allem an Sonn- und Feiertagen sind die Rheinfähre Neuburgweier und Rheinfähre Leimersheim. Entlang des Rheins auf einem der Hochwasserdämme lassen sich die Auenwälder bequem mit dem Fahrrad erkunden. Am Ufer des Flusses befinden sich dann für den hungrigen Radwanderer einige Raststätten, wie dem Rhein Kiosk und dem Restaurant Zollhaus bei Neuburgweier oder der Rheinterrasse bei Maxau, das Restaurant Fischerheim und die Gaststätte Waldfrieden auf der Insel Rott oder noch etwas weiter nördlich Richtung Alt-Dettenheim zwei Fischrestaurants am Baggersee Giesen.

Rheinkilometer

Verlauf des Rheins
Rheinübergänge
293,48 
Rheinübergang Europabrücke Kehl - Straßburg (Stahlbalken, Voutenträger, Straßenbrücke)
293,69 
Rheinübergang Eisenbahnbrücke Kehl - Straßburg (Stahlfachwerk, Eisenbahnbrücke)
303,50 
Zufluss der Kinzig
311,19 
Zufluss der Ill
314,75 
Zufluss der Rench
318,30 
Rheinfähre Greffern - Drusenheim
334 
Staustufe Iffezheim mit Rheinübergang Stauwehrbrücke Iffezheim - Roppenheim[2] (Straßenbrücke)
334,50 
Zufluss der Moder[3]
335,65 
Wintersdorfer Brücke Wintersdorf - Beinheim (Straßenbrücke, ehemals Eisenbahn)
340,40 
Rheinfähre Plittersdorf
343,95 
Zufluss der Sauer[4]
344,45 
Zufluss der Murg
352,10 
Zufluss der Lauter, am linken Rheinufer Grenze zu Frankreich
354 
Rheinfähre Neuburgweier und Restaurant Zollhaus
356,45 
Myriameterstein XIX
357,5 
Rheinstrandbad Rappenwört
359,9 
Rheinhafen mit Hochwasser-Sperrtor
360,8
Tulladenkmal
362,03 
Rheinbrücke Karlsruhe - Wörth (Eisenbahnbrücke)
362,07 
Rheinbrücke Karlsruhe - Wörth (Straßenbrücke)
362,32 
Pegel Maxau
362,5 
Hafen Maxau
363,5 
Pionierhafen
365,8 
Landeshafen Wörth
366,46 
Myriameterstein XX
367,4 
Ölhafen
367,5 
Zufluss aus der Albschleuse
371,2 
Zufluss der Alb und Pfinz-Entlastungskanal
Rheinkilometer 372 und die ehemalige Haltestelle „Rheinfähre“ der Buslinie  195 
372,1 
Rheinfähre Leimersheim
372,5 
Ankunftsort des Spektrometertank am 25. November 2006
375,9 
Rheinhäuschen auf der Insel Rott
376,57 
Myriameterstein XXI
380,8 
Zufluss des Saalbachkanals und Beginn der Insel Elisabethenwört
383,3 
Zufluss des Rußheimer Altrheins und Ende der Insel Elisabethenwört
Eisenbahnbrücke Germersheim mit Tropic Beach Island
383,9 
Eisenbahnbrücke Germersheim
384,8 
Zufluss der Queich
384,88 
Rudolf-von-Habsburg-Brücke
386,45 
Myriameterstein XXII
386,75 
Vermuteter Ort der versunkenen Lokomotive Rhein in einer Tiefe von 7,5 Metern
389,2-391,7 
Rheinschanzinsel mit Kernkraftwerk Philippsburg
391,7 
Altrheininsel Korsika
394 
Rheinfähre Rheinhausen
396,57 
Myriameterstein XXIII

Bilder

Weblinks

Fußnoten

  1. Kurpfälzische Rheinstromkarte vom Ende des 16. JahrhundertsInternetpräsentation des Landesarchivs BW, Generallandesarchiv Karlsruhe
  2. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Roppenheim“
  3. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Moder (Fluss)“
  4. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Sauer (Rhein)“