Bolzplatz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolzplatz zwischen Weiherfeld und Dammerstock

Bolzplätze sind Fußballfelder, die zumeist von den Gemeinden zur öffentlichen Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Da es sich nicht um offiziell bespielte Plätze handelt, gibt es auch keine Vorgaben für Belag, Größe des Feldes oder der Tore. Es gibt Plätze mit Kies-, Stein-, Rasen und Kunstrasenbelag und die Ausführung der Tore bewegt sich von zwei Holzbalken in einem behelfsmäßigen Ständer bis zu massiven Alutoren. Ein Bolzplatz ist meist viel kleiner als ein richtiges Fußballfeld und das gilt auch für die Tore, von denen es allerdings mindestens zwei geben sollte. Oft haben Bolzplätze vor allem in der Nähe von Wohngebieten eine hohe Umzäunung, damit der Ball nicht auf die Straße rollen kann und bei manchen Plätzen ist der Zeitrahmen innerhalb dessen sie bespielt werden dürfen explizit ausgeschildert. Genauso dürfen einige Plätze nur für Jugendliche bis 18 Jahren benutzt werden um zu vermeiden, dass Stammtischmannschaften den Heranwachsenden die Bolzplätze streitig machen.

Karlsruhe

Daxlanden

in Daxlanden

Durlach

in Durlach

in Durlach-Aue

in Bergwald

Grünwinkel

in Grünwinkel

Hagsfeld

in Hagsfeld

Hohenwettersbach

in Hohenwettersbach im Lustgarten

Innenstadt-West

in der Innenstadt

Knielingen

in Knielingen

Mühlburg

in Mühlburg

Neureut

Nordstadt

in der Nordstadt

Nordweststadt

Oststadt

in der Oststadt

Oberreut

in Oberreut

Rintheim

in Rintheim

Rüppurr

in Rüppurr

Stupferich

in Stupferich


Südweststadt

in der Südweststadt

Waldstadt

in der Waldstadt

Weiherfeld-Dammerstock

in Weiherfeld-Dammerstock

Weststadt

in der Weststadt

Wolfartsweier

in Wolfartsweier

Landkreis Karlsruhe

Siehe auch