Hohenwettersbach

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtteilplan Hohenwettersbach
Hohenwettersbach

Hohenwettersbach gehört zu den Bergdörfern in Karlsruhe und ist ein Höhenstadtteil. Es liegt hinter Durlach auf dem Berg zwischen Wolfartsweier und Grünwettersbach.

Hohenwettersbach hat 2667 Einwohner, davon 1365 männlich und 1302 weiblich (Stand: 03.02.2006)

Geschichte

Hohenwettersbach wurde 1262 erstmals unter dem Namen Dürrenwettersbach erwähnt, da wohl durch die geografische Lage immer Wassermangel herrschte. Von 1250 bis 1280 gehörte Dürrenwettersbach den Grafen von Eberstein und den Grafen von Zweibrücken.

Im Jahr 1706 kaufte der Erbprinz Karl Wilhelm die Ortschaft und benannte sie in Hohenwettersbach um. Er ließ im heutigen Lustgarten ein Lustschlösschen errichten. Das Hofgut Hohenwettersbach übertrug er am 20. November 1714 an seine uneheliche Tochter Karoline Luise von Wangen als Kunkellehen[1]. 1725 heiratete sie als Fünfzehnjährige den 31-jährigen Freiherrn Wilhelm Friedrich Schilling von Canstatt und brachte das Gut und Dorf in die Ehe mit ein. Die Ehe war vom Markgraf arrangiert worden.

Um 1760 beschäftigten die Gutsherren zum Schlossbau und für den landwirtschaftlichen Betrieb Arbeiter und Tagelöhner, die sich auf herrschaftlichem Boden ansiedeln durften, aber zeitlebens von ihrer Herrschaft abhängig waren und vielfach in bitterer Armut leben mussten.

Erst 1864 - lange Zeit nach Aufhebung der Leibeigenschaft - konnte eine selbstständige Gemeinde Hohenwettersbach gegründet werden.

Am 19. Dezember 1971 wurde der Eingemeindungsvertrag in Hohenwettersbach durch Bürgermeister Erwin Gräber und Oberbürgermeister Otto Dullenkopf unterzeichnet. Der Vertrag trat am 1. Januar 1972 in Kraft.

Politik

Ortsvorsteher (ehrenamtlich):

  • Elke Ernemann (SPD/BL)

Ortschaftsrat:

  • Petra Wefels-Wissmann (CDU)
  • Christian Straub (CDU)
  • Rolf Klipfel (CDU)
  • Dr. Walter Tromm (CDU)
  • Rudolf Weingarth (SPD/BL)
  • Detlef Kamlah (SPD/BL)
  • Susanne Oppelt (SPD/BL)
  • Elke Ernemann (SPD/BL)

Zuletzt gewählt wurde am 7. Juni 2009.

Ortsverwaltung

Die Ortsverwaltung von Hohenwettersbach mit Sitz im Rathaus berät und betreut als örtliche und bürgernahe Verwaltung die Einwohner und Einwohnerinnen des Stadtteils Hohenwettersbach in Verwaltungsfragen. Sie nimmt dabei einen Großteil der Aufgaben einer Verwaltung wahr, die direkt Bürger und Bürgerinnen tangieren, wie zum Beispiel Einwohnermeldewesen, Pass- und Ausweiswesen, Kraftfahrzeugzulassungen und vieles mehr.

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag, Mittwoch: 08:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 bis 17:30 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Adresse

Kirchplatz 4
76228 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 4 64 49 - 11, - 12, - 13
Telefax: (07 21) 4 64 49 - 19
E-Mail: hohenwet(at)karlsruhe.de

Zugang: Auf der Rückseite des Gebäudes gibt es einen behindertengerechten Zugang.

(H)  nächste Haltestelle: Hohenwettersbach Rathaus   
Skulptur "Vergänglich und Erwartend" von der Bildhauerin Lauta Danzi

Sehenswürdigkeit

Auf der Grünfläche am Rathausplatz steht die Skulptur "Vergänglich und Erwartend" aus Eiche. Die Skulptur wurde von der Bildhauerin Lauta Danzi zur 750-Jahrfeier der Gemeinde Hohenwettersbach entworfen und vom Gutsbesitzer Carlo von Maffei gesponsert.

Institutionen

Gottesdienste:
i.d.R. sonntags 09:30 Uhr
Gottesdienste:
14-tägig donnerstags 18:00 Uhr Rosenkranz, 18:30 Uhr Heilige Messe
14-tägig samstags 18:30 Uhr Vorabendmesse

Freizeitangebote

Verkehr

Bushaltestellen

Hohenwettersbach ist über die Buslinien  24  und  44  tagsüber im 10/20 Minuten-Takt, abends im 20/40 Minutentakt (bis 1 Uhr) und anschließend mit der "NightLiner"-Nachtbuslinie  NL6  und  NL12  (am Wochenende stündlich) erreichbar. Haltestellen:

  • Taglöhnergärten
  • Rathaus
  • Mitte
  • Medersbuckel
  • Tiefentalstraße

Seit September 2007 ist Hohenwettersbach durch eine Ringbuslinie an Bergwald angeschlossen. Die Linie  24  bedient zuerst Tiefentalstraße, dann Dürrenwettersbacherstraße, dann Bergwald, dann HW Taglöhnergärten, usw. Die Linie  44  bedient zuerst Tiefentalstraße, dann Medersbuckel, usw.

Beide Linien bedienen sowohl zu Beginn als auch zum Schluß der Schleife die Tiefentalstr. Die Dürrenwettersbacherstr. wird nur von der Linie  24  bedient. Die Hohenwettersbacher Haltestellen Tiefentalstraße und Dürrenwettersbacherstraße befinden sich jeweils knapp außerhalb der Ortschaft und werden somit Durlach zugeschlagen.

Vereine und Organisationen

Sportvereine

sonstige Vereine

  • Siedlergemeinschaft Hohenwettersbach
    • Ansprechpartner: Hans-Peter Heilig (Telefon:(07 21) 47 52 28)

Unternehmen

Es gibt folgende Unternehmen, Praxen und Dienstleistungen in Hohenwettersbach

Bauplanung

Folgendes ist laut Presseberichten zur Zeit in Planung:

  • Bau von zwei Golfplätzen beim Batzenhof, siehe Batzenhof.
  • Bau eines Lebensmittelmarktes (TREFF 3000) gegenüber des Friedhofes Hohenwettersbach.

Literatur

Weblinks

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Kunkellehen“
Karlsruher Stadtteile