1925

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er
1915 << | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | 1928 | 1929 | 1930 | >> 1935


Ereignisse

9. bis 11. Mai
Treffen ehemaliger Angehöriger der Badischen Train-Abteilung Nr. 14 und ihrer Kriegsformationen sowie aller Feldverwaltungsbehörden und Sanitätsformationen des ehemaligen XIV. Armeekorps zum „1. Traintag“ in Durlach
7. Juni 
Eröffnung der internationalen polizeitechnischen Ausstellung.
August 
Der deutsch-französische Grenzfestsetzungsvertrag regelt den Verlauf der badischen Westgrenze.
27. bis 29. Juni
109er-Tag in Karlsruhe
25. Oktober 
Die Landtagswahlen bringen keine wesentlichen Veränderungen der politischen Konstellation.
23. November 
Der Landtag wählt ein Koalitionskabinett von Zentrum und SPD, nachdem DDP und DVP eine Regierungsbeteiligung abgelehnt hatten.
ohne Datum

Geboren

2. Februar 
Meinrad Josef Lehmann, Pfarrer und Ehrenbürger der Gemeinde Etzenrot
18. Februar 
Hanns-Günther Michel, Karlsruher Stadtrat von 1989 bis 1994, Oberkirchenrat und Hauptgeschäftsführer des Diakonischen Werks
10. März 
Karl Bucher, Ortsvorsteher und Bürgermeisterstellvertreter von Helmsheim
14. April 
Rudolf Link, Kreisbrandmeister des Landkreises Karlsruhe
28. Mai 
Horst Schlesiger, Karlsruher Fotograf
19. Juni 
Prof. Dipl. Ing. Erich Rossmann, Architekt
30. Juni 
Dr. Karl Bozenhardt, Stadtveterinärdirektor
17. November 
Emil Heid, Architekt aus Ötigheim
25. November 
Rudi Fischer, Torwart des KSC von 1952 bis 1960

Gestorben

7. Februar 
Carl Engler, deutscher Chemiker und Universitätsprofessor
1. Juli 
Jakob Friedrich Leußler, praktischer Arzt und Gemeinderat in Durlach

Weblinks