1920

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er
1910 << | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | >> 1930


Ereignisse

25. bis 26. Februar 
3. KPD-Parteitag in Durlach
Juni 
Gründung des Klosters Maria Bickesheim
6. Juni 
Reichstagswahl 1920
ohne Datum 
Die Friedrich-Blos-Straße in der Nordstadt erhält ihren Namen.

Geboren

3. Januar 
in Wilsdruff/Sachsen: Siegfried Buback, von 1974 bis 1977 Generalbundesanwalt in Karlsruhe
30. Januar 
in Militisch: Josef Boulanger († 2011), Baden-Badener Kommunalpolitiker
11. Februar 
Otto Dullenkopf († 2007), 1970 bis 1986 Oberbürgermeister Karlsruhes
12. Januar 
in Staffort: Hanna Heidt, Journalistin und Heimatforscherin aus Staffort
2. März 
Rudolf Röser, Journalist und Unternehmer
3. März 
Erwin Burkard († 2010), früherer Landrat des Landkreises Rastatt
Ruth Kühlewein († 2010), Karlsruher Stadträtin zwischen 1965 und 1984
10. April 
Karl-Ludwig Blau († 2008), Fabrikant
13. April 
in Frankenthal: Ludwig Thumm († 2011), von 1970 bis 1988 Richter am BGH
9. September 
in Oberderdingen: Eugen Gültlinger († 2012), Kommunalpolitiker
14. Dezember 
Elisabeth Eisenhauer († 2012), Stadträtin aus Karlsruhe

Gestorben

(soweit nicht abweichend vermerkt: in Karlsruhe)

8. Januar 
Friedrich Blos (*1853), Karlsruher Kaufmann (Hoflieferant) und Lokalpolitiker
7. März 
Ernst Wagner, Prähistoriker in Baden
6. Mai
in Berlin: Prof. Carl Röchling, Maler

Weblinks