1913

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er
1903 << | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | >> 1923


Ereignisse

11. Februar
Prinzessin Viktoria Luise von Preußen (1892–1980), jüngstes Kind und einzige Tochter Kaiser Wilhelms II. (somit Urenkelin Wilhelms I.) verlobt sich in Karlsruhe mit Prinz Ernst August von Hannover (1887–1953).
22. Oktober
der Hauptbahnhof südlich des Stadtgartens wird eröffnet. Der erste Bahnhof an der Kriegsstraße verliert dadurch seine Funktion.
Ohne Datum
Bau des Städtischen Kinderheims und des Karlsruher Klärwerks.

Geboren

4. April
in Mannheim: Lioba Grillenberger, Lehrerin und Kommunalpolitikerin
25. Mai 
Ferdinand Kusterer, Ingenieur und Lehrer
14. Juli 
in Berlin: Fritz Erler, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime und deutscher Politiker
23. Juli 
Egon Plamper († 1982), Gebrauchsgrafiker
6. August
in Durmersheim: Josef Kary († 2012), katholischer Pfarrer
9. August
Kurt Müller-Graf, Schauspieler, Ehrenbürger von Ettlingen
21. August
in Mannheim: Kurt Hofheinz († 2008), Bürgermeister in Karlsruhe
26. August
in Laupheim: Hugo Mann († 2008), deutscher Unternehmer
ohne Datum 
Rudi Voigt († 1984), Karlsruher Stadtrat der SPD (1956–1975)

Gestorben

(sofern nicht abweichend vermerkt: in Karlsruhe)

26. Januar
in Wiesbaden: Musikdirektor Adolf Boettge, Kapellmeister des 1. Badischen Leibgrenadier-Regiments Nr. 109

Weblinks