1916

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er
1906 << | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | >> 1926


Ereignisse

Erinnerung an den 22. Juni 1916
31. Januar
Stapellauf SMS Karlsruhe (2)
29. März
Brauereidirektor Karl Schrempp (1846–1919) wird Ehrenbürger
22. Juni
Zweiter Luftangriff auf Karlsruhe im Bereich des Ettlinger-Tor-Platzes, an dem sich zuvor noch der erste Karlsruher Bahnhof befunden hatte. Der gastierende Zirkus Hagenbeck wird während einer Nachmittagsvorstellung getroffen, weshalb unter den 120 getöteten Menschen 71 Kinder waren. In der deutschen Presse wurde der Angriff als „Karlsruher Kindermord“ bezeichnet.
Ohne genaues Datum
Das Gebäude der Tullaschule wird fertig gestellt.
Der Friedhof Grötzingen wird angelegt (, aber aufgrund des Ersten Weltkriegs erst 1924 seiner Bestimmung übergeben).
Hermann Göring (1893–1946) erhält den Ehrenbecher für den Sieger im Luftkampf“
Die Grünwettersbacher Straße wird in Schloßbergstraße umbenannt.

Geboren

14. Februar 
Günter Calmbach, später Kommunalpolitiker
19. November 
Dr. Marcel Martin, von 1970 bis 1977 Bürgermeister der Stadt Nancy; Inhaber der Ehrenmedaille der Stadt Karlsruhe
19. Dezember 
Ludwig Vögely, Heimatforscher und Schulamtsdirektor

Gestorben

14. Januar 
Otto Georg Ammon, Anthropologe
7. Juli 
Margarethe Hormuth, Malerin
23. Juni 
Heinrich Hansjakob, katholischer Pfarrer, badischer Heimatschriftsteller und Politiker

Veröffentlichungen

Weblinks