1912

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er
1902 << | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911 | 1912 | 1913 | 1914 | 1915 | 1916 | 1917 | >> 1922


Ereignisse

9. Juni 
Eröffnung des Graf-Rhena-Wegs.
21. Juni 
Die Marke „Kammer-Kirsch“ in Verbindung mit dem Badischen Wappen wird vom Kaiserlichen Patentamt im Ständehaus in Karlsruhe eingetragen.
1. Juli 
Der deutsche Nationalspieler Gottfried Fuchs vom Karlsruher Fußballverein erzielt beim Länderspiel gegen Russland mit zehn Treffern beim 16:0 den bis heute gültigen Torjägerrekord der deutschen Länderspielgeschichte.
29. Juli 
Der Bürgerausschoss beschließt die Anlage und Verwendung des Messplatzes; zuvor war der Bereich ein Müllabladeplatz.
11. November 
Stapellauf SMS Karlsruhe
20. November 
Einweihung des Berckholtzstift der Elisabeth von Offensandt-Berckholtz-Stiftung in der Weinbrennerstraße, u.a. mit Großherzogin Luise und ein Vertreter des Großherzogs.
ohne Datum 
Die Schulstraße wird dem Chemiker Carl Engler zu Ehren in Englerstraße umbenannt.
Das Spital an der Ostseite des Lidellplatzes wird abgerissen. An seiner Stelle wird eine Gewerbeschule errichtet.

Geboren

(sofern nicht abweichend vermerkt: in Karlsruhe)

2. Februar 
in Ladenburg: Karl Wolf († 1975), Sportler und Obermeister der Karlsruher Bäcker
12. März 
in [ubekannt]: Rudolf Katzenberger († 1999), Gastronom und Ehrenbürger von Rastatt
20. Juli 
in Koblenz: Hans-Wolfgang Heidland († 1992), Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden
8. September 
Grete Vogt († 2009), Karlsruher Politikerin
17. Oktober 
Reinhold Grund († 1999), Architekt und Politiker
undatiert
Helmut Köhler († 1989), Journalist und Sänger

Gestorben

26. April 
Michael Flürscheim, Industrieller und Ökonom, wirkte in der Region Gaggenau

Weblinks