Das Stadtwiki Karlsruhe soll es auch in Zukunft noch geben, daher wird es ein größeres Software-Update geben.
 Am Donnerstag, 14. Dezember 2017, ist zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr mit Einschränkungen bzw. Nichtverfügbarkeit zu rechnen.

Das Fest

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel bezieht sich auf „das Fest” allgemein, zum diesjährigen Programm siehe Das Fest 2017.

Das Fest: Blick auf Hügel und Hauptbühne

Das Fest ist eine traditionsreiche Open-air-Veranstaltung in Karlsruhe und findet seit 1985 jährlich am vorletzten Juli-Wochenende in der Günther-Klotz-Anlage statt. Seit 2010 wird es von der Das Fest GmbH veranstaltet.
Eine Woche vor dem eigentlichen Fest findet Das Vor-Fest auf der Cafébühne statt.

Allgemein

Hauptbühne 2007 während des Auftritts der Fantastischen Vier

Organisiert wurde „Das Fest“ bis September 2009 vom Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe. Ungefähr 150.000 bis 200.000 Menschen finden an den drei Tagen den Weg zum Fest.

Bekannte Künstler wie PUR, Wir sind Helden, Seeed, Silbermond, Juli, Königwerq, Fury in The Slaugtherhouse, Apocalyptica, Guano Apes, New Model Army, Jazzkantine, Marla Glen, Manfred Mann's Earth Band, Simple Minds, Faithless, Tito und Tarantula, Bananafishbones, BAP, Such a Surge, Gentleman, Chumbawamba, Nena, H-Blockx und Ska-P waren im Laufe der Zeit schon zu Gast am „Mount Klotz“. Die Events finden statt auf einer Hauptbühne, einer Theaterbühne, einer DJ-Bühne, einer Kinderbühne und auf der überdachten Zeltbühne. Daneben gibt es noch einen Sportpark, den Erlebnisrummelplatz für Kinder und zahlreiche Verpflegungs- und Infostände.

Geschichte

Im Sommer 1984 organisierten die Bands Wolkenreise (Tihomir Lozanovski, mittlerweile bei Trigon) und Zeta K, beide Mitglieder der MIK, ein Open Air in Karlsruhe. Es spielten auch weitere kleinere Bands. Die nötigen Genehmigungen wurden beim Umweltamt und bei der Polizei eingeholt. Besonders aktiv war damals auch Harald Schultze. Nach diesem ersten Open Air spaltete sich die Gruppe der Organisatoren und „Das Fest“ wurde als gemeinsame Idee von Dieter Moser vom Stadtjugendausschuss und Rudi Metzler und Gerd Gruss vom Rock Shop ins Leben gerufen. Seither werden die Hauptbühne und teilweise auch die anderen Bühnen vom Rock Shop bzw. von Crystal Sound (Abteilung vom Rock Shop) beschallt. Ausgehandelt wurde das Ganze bei einem Ereignis in der Oststadthalle. Die Basis dafür stellten die erkämpften Sondergenehmigungen vom Vorjahr dar.

Ursprünglich war die Idee, Karlsruher Bands dem Karlsruher Publikum näher zu bringen. Einen kleinen Rest dieser Idee gibt es noch heute: Die vom new.bands.festival im Vorjahr als Sieger nominierte Band tritt in der Regel auf dem Fest auf.

Erstmals fand die Veranstaltung unter dem Titel Das Fest 1985 statt, hat sich seitdem aber sehr verändert und vergrößert. Die Programme der vergangenen Ausgaben sind archiviert (siehe Navigationsleiste am Ende des Artikels).

Im Juni 2004 ist Das Buch zu Das Fest mit Texten und Bildern der bisherigen Veranstaltungen erschienen.

2009 kommt „Das Fest“ an seine Grenzen. Gegen 20:30 Uhr müssen die Zugänge zum Fest-Gelände geschlossen werden. Zu diesem Zeitpunkt ist der Hügelbereich vor dem Auftritt des Top-Acts Peter Fox schon völlig überfüllt. Es kommt zu kleineren Ausschreitungen.

Ende September 2009 gab der Stadtjugendausschuss bekannt, dass er sich aus der Organisation zurückzieht, Grund seien Finanzierungsprobleme und nicht mehr tragbare Aspekte in Bezug auf die Sicherheit. Als zukünftiger Veranstalter wurde die Das Fest GmbH gegründet.

Am 15. Dezember 2009 hat der Karlsruher Gemeinderat beschlossen, dass der Hügelbereich rund um die Hauptbühne am Freitag und Samstag nicht mehr frei zugänglich sein wird. Grund dafür ist die Sicherheit. Zustände wie 2009 sollen unbedingt verhindert werden. Um den Zulauf so zu limitieren damit er den Sicherheitsanforderungen entspricht, wird das Hügelgelände umgestaltet und der Zugang am FEST-Wochenende über einen Ticketverkauf gesteuert. Die Tickets zum Preis von 5 Euro pro Tag sind im Vorverkauf erhältlich. Der Preis soll sich bei einer der nächsten Veranstaltungen auf 10 EUR verdoppeln.

Anfahrt

Dieser Ort im Stadtplan:

Die Parkplätze um das Gelände herum sind regelmäßig überfüllt, vielleicht geht es noch in der Bannwaldallee. Von dort kommt man über eine Fußgängerbrücke auf das Festgelände.

(H)  nächste Haltestelle: Europahalle   

Am Besten mit der Straßenbahnlinie  1  zur Europahalle fahren

(H)  nächste Haltestelle: Welfenstraße   

oder mit der Straßenbahnlinie  2  zur Welfenstraße und von dort ein kurzer Fußweg Richtung Europahalle,

(H)  nächste Haltestelle: Kühler Krug   

alternativ mit der Straßenbahnlinie  5  bis zum Kühlen Krug und über den Hintereingang auf das Festivalgelände.

Organisation

seit 2010
siehe Das Fest GmbH
bis 2009
Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe
Durlacher Allee 64
76131 Karlsruhe

Weblinks

Das Fest im Stadtwiki Karlsruhe

Übersichtsartikel zu Das Fest
1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999,
2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017