Das Fest 2009

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Fest 2009 ist das 25. Das Fest und fand vom 24. bis 26. Juli 2009 statt.

Allgemeines

Siehe auch den Hauptartikel Das Fest zur Geschichte und Anfahrt.

Programm

Hauptbühne

Freitag, 24. Juli 2009
16:00 3d 1p (Three D one P)
17:00 Perry O'Parson
18:00 Cris Cosmo
19:30 Irie Révoltés
21:30 Culcha Candela
Samstag, 25. Juli 2009
15:30 Moorange
17:30 Blue King Braun
19:00 Schandmaul
21:00 Furt (Farin Urlaub Racing Team)
23:00 Pop Shock (Mitarbeiterband des Rock Shops)
Sonntag, 26. Juli 2009
10:30 Musiker des KIT: Carl Orffs „Carmina Burana“ mit fast 300 Mitwirkenden
13:00 Christian Prommer -Drumlesson-
14:30 Kurzfilme der Independent Days
17:30 Tina Dico
19:00 Roy Paci
21:00 Peter Fox

Theaterbühne

Samstag, 25. Juli 2009
14:30 Uhr Improtheater Schmitzkatze
16:30 Uhr Harald Hurst und Gunzi Heil
Sonntag, 26. Juli 2009
ab 15:00 Uhr FEST REVUE
Roberto Capitoni
Lost Locos
Robert Choinka

Weitere Bühnen

Freitag

  • RAINER VON VIELEN

Samstag

  • Jan Gerken, Zauberer 14.00 Uhr - 19.00 Uhr
  • ab 20:00 Uhr auf der Zeltbühne: Empty Beauty
  • Damnasty
  • CALLEJON

Sonntag

  • Kevin K & The Kool Kats

DAS FEST - Backstage (10. Mai)

Als Vorprogramm zum FEST-Jubiläum lud der Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe zusammen mit dem Organisationsteam von DAS FEST zum Tag der offenen Tür ein. Termin war Sonntag, der 10. Mai von 11:00 bis 17:00 Uhr in der Alten Fleischmarkthalle (Durlacher Allee 62).

Im Kreativpark „Alter Schlachthof“ in der Schlachthausstraße präsentierten sich die Verantwortlichen gemeinsam mit den ansässigen Akteuren unter dem Motto „AUSGESCHLACHTET“. Es gab bei freiem Eintritt eine Plakat- und Filme-Ausstellung, sowie eine Lounge.

Technik und Infrastruktur

Auf dem Fest 2009 wurden 14 km Stromkabel, 4 km Wasserleitungen und 3 km Lichtschläuche verlegt und 500 Strahler zur Beleuchtung von Plätzen und Wege installiert.

Hauptbühne 2009

Die Hauptbühne, die in vier Tagen aufgebaut wurde, hat eine Breite von 50 und eine Höhe von 17 Metern. Zum Transport des Materials werden 5 Sattelzüge eingesetzt. Das Gewicht der Hauptbühne beträgt ca. 40 Tonnen. Sie hat eine Gesamtlast von 13,8 Tonnen und verfügt über 260 Meter Traversen für Licht und Tontechnik. Die Lichtanlage mit 2000 ansteuerbaren Kanälen hat eine Gesamtleistung von 170 kW, wovon 90 kW auf die konventionelle Beleuchtung und 80 kW auf die 70 beweglichen Scheinwerfer entfallen. Zum Transport der Lichtanlage werden zwei 40-Tonner-Sattelzüge benötigt. Die Beschallung erfolgt über 160 Lautsprecher mit einer akustischen Leistung von 120 kW, wovon 40 Lautsprecher mit 45 kW für den Bühnensound sorgen.[1]

Kritik

Es wurde Kritik wegen Überfüllung und fehlender Sicherheitsmaßnahmen geäußert.[2]

Weblinks

Fußnoten

  1. http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1635635&r=threadview&t=3589964&pg=1
  2. Quelle: http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1635635
Das Fest im Stadtwiki Karlsruhe