2. Mai

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember
1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Der 2. Mai ist der 122. Tag des Jahres (in Schaltjahren der 123.). Damit sind es noch 243 Tage bis zum Jahresende.

Geboren

(sofern nicht abweichend vermerkt: in Karlsruhe)

1725
in Eyrichshof: Wilhelm Jeremias Müller († 1801), Architekt und Stadtbaumeister
1807
in Freiburg: Albert Gräfle († 1889), badischer Hofmaler
1820
Robert Gerwig († 1885), Ingenieur
1880
in Baden-Baden: Albert Kuntzemüller († 1956), Pädagoge und Eisenbahnhistoriker
1927
in Schwäbisch Gmünd: Wolfgang Walter († 2010), Mathematiker

Gestorben

(sofern nicht abweichend vermerkt: in Karlsruhe)

1723
Markgraf Christoph von Baden-Durlach (38)
1945
auf Rhodos gefallen: Friedrich Weick (39), NS-Gegner
1982
Professor Dr. Karl Schmid (77), ehem. Direktor der Bundesanstalt für Tabakforschung
2018
Generalbundesanwalt a.D. Harald Range (70)

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 2. Mai vor ...

... 200 Jahren
wird 1820 der Ingenieur Robert Gerwig geboren.
... 295 Jahren
wird 1725 der Architekt und Stadtbaumeister Wilhelm Jeremias Müller geboren.
... 297 Jahren
stirbt 1723 Markgraf Christoph von Baden-Durlach.

Weblinks