Stromausfall

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Stromausfall 2008-01-30)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arbeiten an einem 220kV-Trafo am Tag nach dem Stromausfall 2008

Der Strom kommt nicht immer aus der Steckdose.

2016

2. August 2016 
Wegen eines Kabelbrandes wird das Umspannwerk Kändelweg in Bruchsal ausgeschaltet, was einen zweistündigen Stromausfall auf der Hardt verursacht.

2015

24. Januar 2015 
Ein Kurzschluss im Mittelspannungsnetz war die Ursache für den Stromausfall am Samstagabend. Zwischen 23:05 und 23:30 war er in Mühlburg und der Nordweststadt zu spüren und betraf rund 1.500 Haushalte. Durch Umschaltungen konnte die Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH die betroffene Leitung außer Betrieb nehmen und die Versorgung wieder herstellen.

2014

23. Juli 2014 
Durch die Baumaßnahmen am Durlacher Tor ereignete sich um 10:30 Uhr ein bis zu 30 Minuten andauernder Stromausfall in Teilen der Oststadt im Bereich um die Georg-Friedrich-Straße, Gerwigstraße und Durlacher Allee. [1]
Die Anzeigetafel an der Straßenbahnhaltestelle Sinsheimer Straße informiert über den Stromausfall am 26.06.2014
26. Juni 2014 
Stromausfall bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe, verursacht durch eine defekte Gleichrichterstation. Betroffen war die Stromversorgung der Bahnen im Karlsruher Stadtgebiet.[2]
26. Mai 2014 
Wegen einem defekten Kabelstück in der Kreuzackerstraße in Wolfartsweier kam es um 4:32 Uhr in Wolfartsweier und Hohenwettersbach zu einem rund einstündigen Stromausfall.
25. April 2014 
Um 13:48 Uhr kam es zu einem Stromausfall in der Nordstadt, der rund 1600 Haushalt betraf. Die Hälfte der Haushalte konnte bereits nach zwei Minuten wieder mit Strom versorgt werden. 600 weitere Haushalte waren um 14:21 Uhr wieder am Netz. Die Versorgung der restlichen Haushalte war um 14:30 Uhr wiederhergestellt. Die Ursache für den Ausfall im Mittelspannungsnetz ist derzeit noch nicht bekannt. [3]
24. März 2014 
Aufgrund eines technischen Defekts an einem Mittelspannungskabel fiel um 9:15 Uhr in rund 2.000 Haushalten in der Oststadt der Strom aus. Die Entstörung dauerte zwischen 7 und 32 Minuten. [4]
11. März 2014 
Ein Steinmarder war die Ursache für einen 20-minütigen Stromausfall in Durlach. Um 20:39 Uhr löste die Schutzeinrichtung des großen Trafos aus, der Durlach versorgt. Nach 20 Minuten baute die Netzgesellschaft der Stadtwerke über einen der großen Ersatztrafos die Versorgung wieder auf. Das Tier hatte seinen Entdeckerdrang auf den Trafo mit dem Leben bezahlt. [5]

2013

27. November 2013 
Gegen 17:00 Uhr kam es zu einem Brand in der Trafostation „Im Haberacker“ wodurch in Folge ca. 3000 Haushalte in Durlach-Aue ohne Strom waren. Während ein Großteil der Haushalte bereits gegen 17:15 Uhr wieder mit Strom versorgt wurden, blieben etwa 300 Haushalte bis ca. 22:30 Uhr ohne Strom und konnten erst nach Anschaltung eines Notstromaggregats versorgt werden.
4. November 2013 
Ein Kabelfehler im Mittelspannungsnetz verursachte um 23 Uhr einen Stromausfall in der Oststadt, der ca. 2.000 Haushalte betraf. Der Stromausfall dauerte bis zu 47 Minuten.[6]
16. August 2013 
Wegen eines Komplettausfalls des Umspannwerks Durlach waren Durlach, Wolfartsweier und die Höhenstadtteile ab 19:51 Uhr ohne Strom. Nach 40 Minunten konnten die meisten Haushalte wieder mit Strom versorgt werden, es kam im Rahmen der Fehlersuche allerdings nochmals zu zwei kurzen Stromausfällen. Um 1:13 Uhr waren alle Haushalte wieder mit Strom versorgt. Als Ursache wurde ein Kabelfehler zwischen zwei Netzstationen genannt, der zu einer Schutzabschaltung des Umspannwerks führte. [7]
11. Juli 2013 
Wegen einem Doppelerdschluss kam es um 23:13 Uhr zu einem Stromausfall in Teilen von Daxlanden und Grünwinkel. Während in Daxlanden die Stromversorgung nach 35 Minuten wiederhergestellt werden konnte, dauerte der Ausfall in Grünwinkel bis zu anderthalb Stunden.[8]
11. Juni 2013 
In Teilen der Nordstadt fiel zwischen 8:18 Uhr und 9:06 Uhr der Strom in rund 2.000 Haushalten aus, weil ein Gartenbauunternehmen mit einem Erdspieß einen Kabelschaden verursachte.
19. April 2013 
Durch einen Brand in einer Schaltanlage kam es um 12:34 Uhr in Wolfartsweier, der Bergwaldsiedlung und Teilen von Hohenwettersbach zu einem 5-minütigen Stromausfall. Ferner fiel gegen 17:55 Uhr in Teilen der Oststadt, Südstadt und Südoststadt für rund 30 Minuten der Strom aus. Der Grund hierfür ist unbekannt.[9]
20. März 2013 
In rund 8000 Haushalten in Grünwinkel, Oberreut und der Heidenstückersiedlung kam es zwischen 7 Uhr und 7:30 Uhr zu zwei kurzen Stromausfällen von je ca. 5 Minuten. Ebenfalls betroffen waren auch 19 Netzstationen von Großkunden.[10]
1. Februar 2013 
In Durlach fiel um 4 Uhr für etwa eine halbe Stunde wegen einem Kurzschluss schadhafter Kabel der Strom aus. Betroffen waren Bewohner der Pfinztalstraße, Pfinzstraße und Hubstraße.
31. Januar 2013 
Gegen 22:40 Uhr fiel in rund 1.400 Haushalten der Strom im Bereich des Mühlburger Tores für etwa eine Stunde aus. Ursache war der Kurzschluss in schadhaften Kabeln.

2012

21. Dezember 
Um 7 Uhr kam es im Gebiet um den Hengstplatz und der Blumentorstraße in Durlach zu einem Kurzschluss in einer Trafostation der Stadtwerke Karlsruhe. Der Strom fiel für die meisten davon betroffenen Haushalte bis 7:33 Uhr aus. In den verbliebenen Haushalten war der Strom gegen 8 Uhr wieder verfügbar.
9. Dezember 
In Teilen der Waldstadt und Hagsfeld fiel nach 22 Uhr für etwa 1.500 Haushalte und fünf Großbetriebe der Strom für rund 30 Minuten aus. Ursache war gemäß Auskunft der Stadtwerke ein doppelter Erdschluss im Mittelspannungsnetz.
21. November 
Ein Kabelfehler führte kurz vor 15 Uhr zur Abschaltung eines Hochspannungstrafos. Dadurch fiel in weiten Teilen Durlachs der Strom aus. Auch der IT-Dienstleister Fiducia war von dem Stromausfall betroffen. Durch die dort vorhandenen Notstrom-Batterien und -aggregate konnte das dortige Rechenzentrum weiter betrieben werden. Die Stadtwerke grenzten die Fehlerquelle ein und schalteten die Netzstationen wieder zu, so dass gegen 16:15 Uhr die meisten Stromabnehmer wieder über Strom verfügten[11].
3. November 
Aufgrund eines Kabelfehlers im Mittelspannungsnetz in der Ottostraße kam es um 0:29 Uhr bei einigen Industriekunden im Bereich der Ottostraße sowie bei rund 800 Haushalten in Teilen von Durlach, Rüppurr, Weiherfeld und der Südstadt zu einem Stromausfall. Um 2:04 Uhr war die Versorgung aller 15 betroffenen Netz- und Kundenstationen wiederhergestellt. [12]

2011

7. März 
Ein Baggerfahrer beschädigt gegen 10 Uhr ein Kabel an der Ecke Wolfartsweierer Straße und Schlachthausstraße. In der Folge sind etwa 1000 Haushalte im Bereich Gerwigstraße, Messplatz, Kreativpark Alter Schlachthof und Schloss Gottesaue für 25 Minuten ohne Strom.
26. Februar 
Infolge eines durchgeschmorten Kabels in einem 17 Stationen verbindenden Mittelspannungsring, kam es kurz nach 20:30 Uhr zu einem Stromausfall in der östlichen Innenstadt und Teilen der Oststadt. Betroffen waren 1.700 Haushalte und gewerbliche Kunden. Während in den Arealen um Gottesauer Platz, Kapellenstraße und Baumeisterstraße die Störung nach sechs Minuten beseitigt werden konnte, dauerte es im Bereich Zirkel, Kaiserstraße und Zähringerstraße bis ca. 21 Uhr, bis die Stromversorgung wiederhergestellt werden konnte. Um 21:37 Uhr konnten schließlich auch die letzten betroffenen Straßen wieder mit Strom versorgt werden. [13]

2010

9. Dezember 
Wegen eines Doppelerdschlusses fielen fünf Netzstationen aus, in einer der Netzstationen kam es zu einem Brand. Dadurch gab es um 09:06 Uhr in der Moltkestraße einen Stromausfall von dem etwa 1.000 Haushalte betroffen waren. Um 11:00 Uhr waren noch 600 Haushalte ohne Strom. Zwei der fünf Netzstationen im Mittelspannungsbereich konnten sofort wieder in Betrieb genommen werden und werden vorübergehend durch eine Niederspannleitung versorgt.[14]
30. November 
Um 13:45 Uhr fiel der Strom in der gesamtem Brettener Kernstadt sowie in den Stadtteilen Rinklingen, Diedelsheim, Gölshausen und Ruit aus. Im zentralen Umspannwerk der Stadtwerke in der Pforzheimer Straße war ein defekter Endschalter in Rauch aufgegangen. Gegen 14:25 Uhr war der Schaden behoben.
8. November 
Um 14:54 Uhr kam es wegen eines Defekts an der Steuerung eines Hauptschalters zu einem einminütigen Stromausfall im Bereich vom Schloss- bis zum Festplatz und von der Brauerstraße im Westen bis zum Durlacher Tor im Osten.[15]
28. Oktober 
Um 12:19 Uhr ist für ca. eine Minute und 13 Sekunden in Teilen der Innenstadt der Strom ausgefallen. Betroffen war der Bereich von der Brauerstraße bis zur Oststadt und vom Schloss- bis zum Festplatz. Der Fehler entstand bei einer routinemäßigen Kontrolle der Sicherheitseinrichtungen im Umspannwerk Mitte. [16]
20. Oktober 
Von 08:29 bis ca. 09:25 Uhr waren Teile der Kaiserstraße, Hirschstraße, Douglasstraße, Akademiestraße, Bürgerstraße und der Bereich um das Schloss ohne Strom. Der Fehler lag laut Aussage der Stadtwerke an einem Kabelfehler, einem Doppelerdschluss im 20 kV-Mittelspannungsnetz, in der Moltkestraße und Stephanienstraße. [17]
10. Juni 
In der Karlsruher Oststadt waren ab 07:40 Uhr Haushalte und Gewerbetriebe aufgrund eines Kurzschlusses im Kabelnetz ohne Strom. Auch die Ampeln in der Durlacher Allee fielen aus.

2009

9. November 
Durch einen Kurzschluss im Mittelspannungsnetz kam es in Teilen der Weststadt zu einem Stromausfall zwischen 11:36 Uhr und 12:37 Uhr.[18]
20. August 
Ein Kabelfehler in der Alten Weingartener Straße war Ursache für einen Schaden in der Grötzinger Netzstation Fikentscherstraße. Zwischen 18 Uhr und 18:45 Uhr waren 3.000 Haushalte ohne Strom.
29. Juni 
20.000 Haushalte in Neureut, Nordstadt, Nordweststadt und Knielingen waren eine Stunde lang ohne Strom. Schuld war eine Gartenbaufirma, die im Osten der Stadt Löcher gebohrt hatte um Bäume einzupflanzen und ein Hochspannungskabel getroffen hatte, sowie ein Fehler im Umspannwerk Heide.
9. Mai 
Gegen 9:15 Uhr waren 2000 Grötzinger Haushalte ohne Strom, an einem der Mittelspannungsringe trat gleich an zwei Stellen ein Schaden auf. Erst gegen Abend waren wieder alle Haushalte komplett versorgt.
11. Februar 
In einem Teil von Durlach und im Killisfeld fiel der Strom zwischen 10:18 Uhr und 11:05 Uhr aus. Grund war eine Fehlsteuerung der Anlage des Umspannwerks Durlach.

2008

15. Dezember 
In Teilen von Durlach, Wolfartsweier, Hohenwettersbach und der Bergwaldsiedlung war der Strom am späten Abend ausgefallen. Die Ursache ist noch nicht bekannt.
24. November
Um 23.19 Uhr waren aufgrund eines Doppelerdschlusses in Grünwinkel etwa 1.200 Haushalte betroffen. Bis 1 Uhr war der Schaden repariert.
4. September 
Zwischen 16:04 Uhr und 17:20 Uhr nach einem Doppelerdschluss in Grötzingen.[19]
3. September 
Zwischen 10:58 und 11:55 Uhr waren Teile der Karlsruher Innenstadt ohne Strom. Ursache war ein Kurzschluss in der Klara-Siebert-Straße, der die Stromversorgung in rund 20 Straßen lahm gelegt hat. Betroffen war auch das Karlsruher Rathaus.[20]
1. Juli 
Stromausfall für 30 Minuten in den Höhenstadtteilen nach Erdschluss.
24. Juni 
Stromausfall für sechs bis zehn Minuten in der Karlsruher Innenstadt, ein Erdschluss habe sich zu einem Kurzschluss zwischen Rüppurrer Straße und Markgrafenstraße entwickelt.
22. April 
Stromausfall für 50 Minuten in Daxlanden, Knielingen und Grünwinkel. Durch Tiefbauarbeiten sind mehrere Mittelspannungsleitungen beschädigt worden, durch den Kurzschluss kam es zu Schäden in der Schaltanlage im Umspannwerk West und zu einer Sicherheitsabschaltung eines Trafos.
4. März 
Stromausfall in Wolfartsweier und Grünwettersbach von 13:46 bis etwa 14:25 Uhr, Grund war ein Kurzschluss in einer 20-kV-Trafostation in Wolfartsweier.
3. März 
Stromausfall in Palmbach nach einem Baggerbiss für maximal 34 Minuten.[21]
14. Februar 
Stromausfall von 12 bis 13 Uhr in Jöhlingen. Ein LKW-Kipper hatte eine Freileitung im Walzbachtaler Neubaugebiet „Gageneck” berührt, dadurch wurden die Schutzschalter ausgelöst.
30. Januar 
Nach einem Brand bei einem Messwandler im Umspannwerk im Rheinhafen (Heizkraftwerk-West) fiel gegen 17:36 Uhr der Strom flächendeckend aus. Dabei fielen im Berufsverkehr alle Ampelanlagen aus, was zu langen Staus führte. Etwa 140.000 Haushalte waren betroffen, nach rund 1,5 Stunden war der Strom wieder überall verfügbar.[22][23]
Nach ersten Erkenntnissen soll sich der Schaden an dem zerstörten Spannungswandler auf rund 350.000 Euro belaufen.[24]

2004

15. Oktober 
Stromausfall ab 11:37 Uhr in Durlach für 30 Minuten.
23. Juli 
Stromausfall gegen 20:00 Uhr in Durlach, Aue und Wolfartsweier. 3/4 der Haushalte hatten gegen 21:30 Uhr wieder Strom, beim Rest dauerte es bis zum nächsten Tag. [25] [26]

1980

  • großer Stromausfall in Karlsruhe: eine Krähe ist in den Belüfter eines Umspanners geflogen.

Weblinks

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Stromausfall“ wissen.

Fußnoten

  1. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka-de/aktuelles/2014/07/20140723.php
  2. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/VBK-ohne-Strom-Bahnen-stehen-im-Berufsverkehr-still;art6066,1422648
  3. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka-de/aktuelles/2014/04/20140425.php
  4. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Stromausfall-in-der-Karlsruher-Oststadt-2-000-Haushalte-vom-Netz;art6066,1356238
  5. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka-de/aktuelles/2014/03/20130311.php
  6. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Kabelfehler-Stromausfalll-in-der-Karlsruher-Oststadt;art6066,1259893
  7. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/durlach/durlach~/Durlach-Fehler-im-Umspannwerk-Stromausfall-in-Durlach-und-Wolfartsweier;art5993,1204612
  8. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Licht-aus-Naechtlicher-Stromausfall-in-Daxlanden-und-Gruenwinkel;art6066,1179785
  9. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/karlsruhe~/Stromausfall-30-Minuten-kein-Strom-in-Karlsruher-Oststadt-und-Suedstadt;art6066,1121641
  10. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/karlsruhe~/Stromausfall-in-Karlsruhe-Zehn-Minuten-keinen-Strom;art6066,1101204
  11. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Stromausfall-Halb-Durlach-ohne-Strom;art6066,1017261
  12. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka-de/aktuelles/2012/11/20121105.php
  13. Stadtwerke Karlsruhe, gem. BNN vom 28. Feb. 2011, Seite 9 Ausgabe Karlsruhe
  14. http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Stromausfall-in-der-Innenstadt-West;art6066,525659
  15. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka/aktuelles/2010/11/20101108.php
  16. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka/aktuelles/2010/10/20101028.php
  17. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka/aktuelles/2010/10/20101020.php
  18. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka/aktuelles/2009/10/20091109.php
  19. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka/aktuelles/2008/09/20080904.php
  20. http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka/aktuelles/2008/09/20080903b.php
  21. Stadtwerke Karlsruhe, gem. BNN vom 4.Sept. 2008, Seite 17 Ausgabe Karlsruhe
  22. http://ka.stadtblog.de/article/1226/blackout-in-der-karlsruher-weststadt
  23. http://www.enbw.com/content/de/presse/pressemitteilungen/2008/01/PM_20080132_reg_mw01/index.jsp
  24. * http://www.stadtwerke-karlsruhe.de/swka/aktuelles/2008/01/meldung08.php
  25. ka-news: Stromausfall in Karlsruhe - Brand in Schaltwerk legt Stadtteile lahm
  26. http://blog.koehntopp.de/archives/421-Aus.-Wirklich-aus.html