Jüdischer Friedhof

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alter jüdischer Friedhof an der Kriegsstraße, durch das verschlossene Tor aufgenommen

Jüdische Friedhöfe in der Region Karlsruhe.

Allgemein

Nach jüdischer Sitte werden Verstorbene am Tag ihres Todes ohne Sarg bestattet. In Deutschland ist beides nicht möglich.

Friedhöfe und Gräber bleiben ewig erhalten, sie können nicht aufgegeben oder geräumt werden.

Die Grabstätten sind einfach gehalten. Die Grabmale tragen die Inschrift oft auf einer Seite hebräisch, auf der anderen Seite in der Landessprache. Aus der Zeit der Assimilation sind auch aufwendigere Grabstätten vorhanden.

Besuche am Grab von Verwandten sind am Todestag und an bestimmten Feiertagen üblich. Zum Gedenken wird ein Stein auf Grabmal oder Grabplatten gelegt.

Manche jüdische Friedhöfe sind frei zugänglich. Männliche Besucher müssen eine Kopfbedeckung tragen. Am Schabbat (Freitag- bis Samstagnacht) sowie an jüdischen Feiertagen sind Besuche nicht gestattet.

Grötzingen

Friedhöfe

Karlsruhe

In Karlsruhe gibt es vier jüdische Friedhöfe:

  1. Der jüdische Friedhof am Hauptfriedhof. Er wurde 1876 angelegt und wird weiterhin belegt. 1987 gab es 1034 Grabsteine.
  2. Der orthodoxe jüdische Friedhof daneben, 1872 angelegt.
  3. Der 1896 geschlossene an der Kriegsstraße, siehe Alter Jüdischer Friedhof
  4. Ein kleiner Friedhof mit 13 Grabsteinen in Grötzingen, siehe Jüdischer Friedhof Grötzingen.

Landkreis Karlsruhe

Bad Schönborn 
Jüdischer Friedhof Bad Mingolsheim, Bad Mingolsheim
Bretten 
Jüdischer Friedhof Bretten
Bruchsal  
Jüdischer Friedhof Bruchsal und Jüdischer Verbandsfriedhof Obergrombach
Gondelsheim 
Jüdischer Friedhof Gondelsheim
Kraichtal 
Jüdischer Friedhof Neuenbürg, Neuenbürg, und Jüdischer Friedhof Oberöwisheim, Oberöwisheim
Oberderdingen 
Jüdischer Friedhof Flehingen, Flehingen
Philippsburg 
Jüdischer Friedhof Huttenheim, Huttenheim
Walzbachtal 
Jüdischer Friedhof Jöhlingen, Jöhlingen
Weingarten (Baden) 
Jüdischer Friedhof Weingarten

Landkreis Rastatt

Kuppenheim 
Jüdischer Friedhof Kuppenheim
Rastatt 
Jüdischer Friedhof Rastatt an der Karlsruher Straße/Gerwigstraße

Baden-Baden

  • Der jüdische Friedhof im Stadtteil Lichtental mit Gedenkstein für die zerstörte Synagoge in Baden-Baden

Literatur

  • Dr. Willy Messmer: „Der jüdische Friedhof“, Eigenverlag, 1988, Bad Schönborn
    • Insbesondere zu Mingolsheim, Obergrombach, Waibstadt, Bamberg und Worms

Siehe auch

Weblinks

Stadtwiki überarbeiten

ACHTUNG: Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn Sie Lust haben, verbessern Sie den Artikel und entfernen anschließend diesen Baustein.


Siehe auch Guter Artikel, Editierhilfe und Handbuch