1935

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er
1925 << | 1930 | 1931 | 1932 | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | >> 1945


Ereignisse

1. April 
Auf Anordnung wird Knielingen Stadtteil Karlsruhes.
Auf Anordnung wird Büchig nach Blankenloch eingemeindet.
1. November 
Aus den Gemeinden Welschneureut und Teutschneureut wird die vereinigte Gemeinde „Neureut (Baden)“.

Geboren

2. Januar 
Wolfgang Rösch, Autor aus Durlach
27. Januar 
Norbert Vöhringer, Sozial- und Sportdezernent a.D. aus Karlsruhe
22. Februar 
Kurt Roth, Bürgermeister von Rheinstetten
2. März 
Herbert Stadler, Pfarrer a.D. in Gaggenau, Geistlicher Rat
20. März 
Heinrich Klotz, Gründer des ZKM
23. März 
Erwin Sack, Bürgermeister von Karlsruhe
11. Juni 
Wilhelm Stober, Stafforter Chorleiter
4. September 
Dr. Elmar Kolb, ehemaliger Erster Bürgermeister von Karlsruhe
1. Oktober 
Johannes Leclerque, Karlsruher Journalist
19. Oktober 
August Greiner, Leitender Polizeidirektor i.R. und Autor aus Büchenau
21. Oktober 
Peter Deussen, Informatiker und Hochschulprofessor a.D. an der Universität Karlsruhe
28. November 
Karl Peter Muller, Kunstschaffender, Maler, Galerist, Autor, Musiker und Gastronom

Gestorben

1. Januar 
Hermann Elfner, Baden-Badener Oberbürgermeister und Ehrenbürger
1. Juli 
Prof. Dr. Hans v. Pezold, Kgl. Preuß. Generaloberarzt
undatiert 
Kurt v. Wahlen-Jürgass, Kgl. Preuß. Generalmajor

Weblinks