Hildegard von Fabeck

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Hildegard von Fabeck (* 22. Juli 1896 in Kassel; † 6. Juni 1982 in Karlsruhe) war eine deutsche Opernsängerin und Gesangspädagogin.

Leben und Wirken

Hildegard wurde am 22. Juli 1896 in Kassel als älteste von drei Töchtern des preußischen Generals Max Carl Gustav Hermann v. Fabeck (* 6. Mai 1854 in Berlin; † 16. Dezember 1916 in Partenkirchen) und dessen Ehefrau Helen Fanny Wilhelmine Anna Marie Charlotte Melanie von Seldeneck (* 7. Oktober 1863 in Karlsruhe; † 13. Juli 1938 in Köln) geboren. Sie war damit eine direkte Nachfahrin (7x Urenkelin) von Markgraf Karl III. Wilhelm von Baden-Durlach, dem Gründer der Stadt Karlsruhe.

Hildegard von Fabeck war von 1923 bis 1925 Opernsängerin in Bayreuth. Von 1939 bis 1949 lehrte sie an der Theaterakademie des Karlsruher Hoftheaters (heute badisches Staatstheater). Sie wurde auf dem Karlsruher Hauptfriedhof beigesetzt.

Quelle