Hans Schlitz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Schlitz (* 21. August 1912 in Mainz; † 12. August 1980) war ein Karlsruher Fotograf und Journalist.

Leben und Wirken

Grabstein

Ihm gehörte die Firma Südwestbild Schlitz in der Moltkestraße 53. Seine Bilder stammen hauptsächlich aus dem süddeutschen Raum und wurden auch im Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“[1][2] und in der Wochenzeitung DIE ZEIT abgedruckt. Ab 1954 hatte er ein Labor in der Beethovenstraße 9[3], in den Räumen der ehemaligen Elektro-Lohnbrüterei Vorwerk.

Erst hatte er als Foto-Reporter für Karlsruher Vorkriegs-Zeitungen (Residenz-Anzeiger und Generalanzeiger), später für Illustrierte gearbeitet. Sein damaliger Chefredakteur Werner Höfer schickte ihn in den Balkan und in die Türkei, aber auch nach Nordafrika, Skandinavien und in westeuropäische Länder.

1969 zog er nach Durlach und gründete die Durlacher Zeitung Turmberg-Rundschau. Er war deren Herausgeber und Alleinredakteur.

Hans Schlitz war mit Lieselotte Schlitz (1921–1978) verheiratet und hatte zwei Töchter, Christine und Barbara. In der Türkei kaufte er sich damals ein Grundstück für seinen Ruhestand, den er aber nicht erlebte.

Er starb 1980 nach schwerer Krankheit mit knapp 68 Jahren und wurde auf dem Friedhof Durlach bestattet. Sein Grab wurde 2010 eingeebnet.

Publikationen

Nachlass

Ein Teil seines Fotonachlasses gehört heute dem Bildungsverein Region Karlsruhe e.V. und bildet das Archiv Schlitz.

Fußnoten

  1. DER SPIEGEL 15/1952 vom 09.04.1952, Seite 34: Südwestbild-Schlitz
  2. DER SPIEGEL 12/1954 vom 17.03.1954, Seite 42: Südwestbild Schlitz
  3. Siehe Adressbuch 1954
  4. Zu Gebhard Müller (1900–1990) siehe: Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Gebhard Müller“
  5. http://books.google.de/books?id=Zi00AAAAIAAJ&q=Schlitz#search_anchor