Kamuna

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von KAMUNA)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kamuna, kurz für "Karlsruher Museumsnacht", ist eine Veranstaltung der KAMUNA-Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus 16 Karlsruher Kulturinstitutionen. Sie bietet in den Karlsruher Museen zu nächtlicher Stunde am ersten Samstag im August Kunst, Kultur und Unterhaltung. Die erste KAMUNA fand 1999 statt, womit die KAMUNA eine der ältesten Museumsnächte in Deutschland ist. Geleitet wird sie seit Herbst 2011 von der Gesamtkoordinatorin Eva Lichtenberger. Mit einem Eintrittsbutton, den man in den Museen und an vielen Stellen in Karlsruhe im Vorverkauf erwerben kann, darf man kostenlos die Busse und Bahnen der KVV benutzen und hat dann freien Eintritt bei den teilnehmenden Museen und Institutionen zwischen 18 und 1 Uhr. Dort finden neben zahlreichen Führungen künstlerische und musikalische Darbietungen statt. Eine Abschlussveranstaltung, die jedes Jahr vor oder in einer anderen Institution stattfindet, bildet den Ausklang mit einem OpenAir-Konzert.

Der KAMUNA-Button 2013

Teilnehmer

Das in farbiges Licht getauchte Badische Landesmuseum während der KAMUNA 2010
Kakerlakenrennen im Naturkundemuseum

Regelmäßig teilnehmende Institutionen sind

Hinzu kommen jedes Jahr einige Museen, Institutionen oder auch Firmen, die als Gäste teilnehmen.

Rückblick

KAMUNA 2014

2014 fand die KAMUNA am 2. August statt unter dem Motto „ACHTUNG ORIGINAL“. Es wurden 43.000 Besuche gezählt, der Abschluss fand zum ersten Mal in einer Diskothek statt, in der Stadtmitte.

KAMUNA 2011

Das KAMUNA Plakat 2011 in neuem Layout

2011 fand die KAMUNA am Samstag, 6. August statt unter dem Motto „Reise durch die Zeiten“. Gleichzeitig verabschiedete sie sich von ihrer bekannten Streifenoptik und erhielt ein neues Layout.

KAMUNA 2010

Eintrittsbutton der KAMUNA 2010

Am Samstag, den 7. August 2010 fand die KAMUNA zum 12. Mal statt. Sie stand unter dem Motto „… bringt Farbe in die Nacht“ und war die erfolgreichste KAMUNA seit Bestehen. Mit weit über 200 künstlerischen und kulturellen Attraktionen konnte Sie einen Buttonverkaufsrekord von über 10.000 Eintrittsbuttons erreichen und mit 49.900 Besuchen wieder eine Höchstmarke setzen. Bei der Abschlussveranstaltung wurden vor einem in vielfarbiges Licht getauchten Schloss Höhepunkte des neuen SWR3 Live-Lyrix Programms präsentiert. Das Abschlusskonzert bestritt die Karlsruher Newcomerband „Le Grand Uff Zaque“.

Kamuna 2009

Termin 2009 war der 1. August. Motto: ... entdecken

Kamuna 2008

Die 10. "Jubiläums"-KAMUNA fand am 2. August 2008 statt. „Die Kunst zu feiern“ lautete in diesem Jahr das Motto der 14 KAMUNA-Museen, die gemeinsam mit 6 Gastinstitutionen (Blechdosen-Museum, EnBW AG, Michelin Museum, Staatliche Hochschule für Gestaltung, Verkehrsmuseum, Wasser- und Brunnenmuseum) von 18:00 Uhr bis 1:00 Uhr ihre Pforten öffneten. Zum Jubiläum wartete das Programm mit einer Vielzahl von Höhepunkten auf. Für einen krönenden Abschluss der KAMUNA sorgte Miss Platnum mit ihrem Konzert auf dem Friedrichsplatz. Besuchern aus der Region ermöglichten eigens eingesetzte Sonderzüge die Heimfahrt zu später Stunde.

Kamuna-Logo 2008

Kamuna 2007

9. Karlsruher Museumsnacht, am 4. August 2007, 18 bis 1 Uhr. Das Motto der 9. Kamuna war „KAMUNA ... da klingt die Nacht“.

Rund 43.000 gezählte Besucher in den Museen mit weit über 8.000 verkauften Buttons hatten die 13 Institutionen und 7 „Gast“häuser besucht.

Kamuna 2006

8. Karlsruher Museumsnacht, am 5. August 2006, 18 bis 1 Uhr

„Kultur entgrenzt“ – dies konnten Nachtschwärmer zur 8. KAMUNA am 5. August 2006 erfahren. Wie Kunst und Kultur Grenzen weitet, verschiebt und aufhebt, zeigten die KAMUNA-Organisatoren und diesjährige Gastinstitutionen in einem Brückenschlag zwischen den Genres. Sieben Stunden lang, von 18 bis 1 Uhr, waren die hochkarätigen Sonder- und Dauerausstellungen für Kulturinteressierte geöffnet. Kenntnisreiche Führungen, begleitende Konzerte, kurz-weilige Familienaktionen und künstlerische Darbietungen rundeten sich zu einem vielfältigen Programm und eröffneten unbegrenzte Perspektiven. Kunst erfreut und regt an, Kunst ist zeitlos und verbindet, Kunst kann hintergründig, tiefsinnig oder bunt sein, Kunst ist einfach grenzenlos!

Das erweiterte Programm mit Gastinstitutionen im Vorjahr hatte sich bewährt und wurde auch 2006 grenzüberschreitend fortgeführt. Neben den 13 KAMUNA-Institutionen öffneten fünf weitere Kultureinrichtungen eine lange Nacht ihre Pforten. Mit dabei waren wieder die Erinnerungsstätte Ständehaus in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek, das Verkehrsmuseum Karlsruhe und das Michelin Museum. Erstmals beteiligten sich das Centre Culturel und die Sternwarte in Rüppurr. Die traditionelle Abschlussveranstaltung für KAMUNA-Besucher mit Ausdauer fand ab 0:30 Uhr beim ZKM statt.

Kamuna 2005

Zum siebten Mal lud die Kamuna sieben Stunden lang zu einer nächtlichen Kulturrundfahrt ein und hatte dabei einige Neuheiten zu bieten. Neu war das Motto „Kultur bewegt“, neu aber auch die Kamuna-Gäste, die neben den üblichen 13 Kultureinrichtungen von 18 bis 1 Uhr ihre Häuser öffneten. Erstmals beteiligten sich das Verkehrsmuseum, das 200 Jahre Geschichte der Mobilität auf Straße und Schiene lebendig macht und das Michelin Museum, das mehr als nur Reifen präsentiert. Ebenso wurde die Erinnerungsstätte Ständehaus in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek geöffnet, und dem Designer Luigi Colani konnte man zur Kamuna persönlich in seiner Ausstellung in der Nancyhalle begegnen. Besonders für Nostalgiker war eine weitere Neuheit – zwei historische Straßenbahnen chauffierten die Besucher in einer historischen Ringlinie zu einigen der Kamuna-Stationen. In den Bahnen aus dem Jahr 1930 und 1959 konnten Kamuna-Pendler dem Schaffner dann auch schon einmal in Originaluniform begegnen.

Der Eintrittsbutton zur Kamuna war am 6. August gleichzeitig Fahrschein für die historischen Straßenbahnen und für den Kultour-Bus-Shuttle, der im 10-20 Minuten Takt die beteiligten Institutionen anfuhr. Ebenso berechtigte der Button bereits ab 14 Uhr zu freier Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten KVV-Netz. Buttons im Vorverkauf gab es in den meisten Museen, der Stadtinformation am Marktplatz, den BNN-Geschäftsstellen und allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region. Der Button kostete im Vorverkauf 8,- und ermäßigt 6,- Euro, und an der Abendkasse 10,- und ermäßigt 8,- Euro.

Das Programmheft mit Informationen zu den Veranstaltungen lag in allen Museen sowie bei der Stadtinformation Karlsruhe bereit und konnte auf der Kamuna-Homepage bestellt werden.

Info-Hotline

Telefon: (07 21) 3720-5383 [= Touristinformation am Hbf]

Weblinks