Städtische Galerie

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang

Die Städtische Galerie ist ein Museum in Karlsruhe und beherbergt eine umfangreiche Sammlung klassischer sowie zeitgenössischer Malerei diverser Künstler. Sie befindet sich im gleichen Gebäude wie das Zentrum für Kunst und Medien in der Lorenzstraße. Es finden regelmäßig Sonderausstellungen statt.

Sonderausstellungen

Aktuelle

  • Karl Hubbuch – Der Zeichner”, 27. Oktober 2016 bis 22. Januar 2017

Vergangene

  • Friedrich Kallmorgen. Malerei zwischen Realismus und Impressionismus“, 19. März bis 26. Juni 2016
  • Karl Hubbuch und das Neue Sehen“, 9. März bis 9. Juni 2013
  • „Natur und Poesie um 1900“, Schwerpunkt: Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker und Worpswede. 11. November 2012 bis 17. Februar 2013
  • Robert Curjel & Karl Moser. Ein Karlsruher Architekturbüro auf dem Weg in die Moderne“, 9. April bis 3. Juli 2011
  • Barbara Klemm. Retrospektive – Fotografien 1968 – 2008“, 7. Mai bis 22. August 2010
  • Adolf Schroedter. Humor und Poesie im Biedermeier“, 12. Dezember 2009 bis 5. April 2010

Öffnungszeiten

Normale Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Freitag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr
Montag und Dienstag: geschlossen

Eintritt

Freitags ab 14 Uhr Eintritt frei

Dauerausstellung der Städtischen Galerie:

Einzelperson: 2,60 €
ermäßigt: 1,80 €
Kinder bis 15 Jahre und Schulklassen in Begleitung einer Lehrkraft frei
ab 10 Personen ermäßigter Eintritt

Kombiticket Hallenbau (zwei Tage gültig):

Medienmuseum / Algorithmische Revolution
Museum für Neue Kunst / Sonderausstellung
Städtische Galerie
Erwachsene: € 10,00
Ermäßigte Personen / Gruppen ab 10 Personen: € 7,00
7 bis 18 Jahre: € 4,00
Familien (maximal 2 Erwachsene plus maximal 3 Kinder): € 20,00

Führungen

Für Gruppen bietet die Galerie nach telefonischer Anmeldung Führungen in englischer und französischer Sprache an.[1]

Geschichte

Schon seit 1895 wurde im Haushalt der Stadt Karlsruhe eine gewisse Summe für Kunst-Anschaffungen eingestellt. Durch Neuerwerbungen und Spenden wuchs der Umfang der „Städtischen Kunstsammlung“ im Laufe der Jahre immer mehr an. Zu Beginn der 1970er Jahre fasste die Stadtverwaltung den Entschluss, für Ausstellungen ein geeignetes Gebäude zu finden. Am 8. Mai 1981 wurde die „Städtische Galerie“ im Prinz-Max-Palais eröffnet.

Mit der Umgestaltung der Lichthöfe des ehemaligen IWKA-Gebäudes für das ZKM zog die Städtische Galerie am 18. Oktober 1997 in den Lichthof 10 an die Lorenzstraße um.

Dr. Brigitte Baumstark

Seit Juli 2008 ist die Kunsthistorikerin Dr. Brigitte Baumstark neue Leiterin der Städtischen Galerie. Sie war bereits seit April 2007 kommissarisch in diesem Amt tätig, als Dr. Erika Rödiger-Diruf in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Seit Herbst 2009 gibt es einen JugendKunstKlub für Jugendliche ab 16 Jahren.

Adresse

Städtische Galerie beim ZKM
Lichthof 10
Lorenzstraße 27
76135 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 1 33 - 44 01 / - 44 44
(H)  nächste Haltestelle: ZKM   

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.karlsruhe.de/kultur/ausstellungen/staedtische_galerie/fuehrungen/gruppen