Saalbach

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saalbach in Heidelsheim

Die oder der Saalbach ist ein kleiner Nebenfluss des Rheins. Er kommt aus dem Kraichgau und durchfließt dann die Oberrheinische Tiefebene.

Verlauf

Das Flüsschen heißt ab dem Zusammenfluss der Weißach und der Salzach in Bretten Saalbach. Es durchfließt Gondelsheim, Helmsheim, Heidelsheim, Bruchsal und Karlsdorf, biegt dann scharf nach Norden ab, um erst bei Philippsburg in den Altrhein zu münden.

Nach dem Zusammenfluss befindet sich neben der Stadtmauer und der Georg-Wörner-Straße ein Stauwehr mit Rechen.

Bei der Luisenstraße befindet sich ein Hebewerk des Abwasserverbandes.

Ein wesentlicher Teil des Wassers wird in Bruchsal, am Ende des Uferweges, durch ein Wehr in den Saalbachkanal abgeleitet.

Maskulin oder feminin?

Ob es „die” oder „der” Saalbach heißt, ist nicht eindeutig zu ermitteln. In Heidelsheim heißt es offenbar „der Saalbach”, in Gondelsheim und Bruchsal jedoch eher „die Saalbach”. Straßennamen wie „Am Saalbach” in Bretten deuten wiederum auf den männlichen Artikel.

Hintergrund für diese Verwirrung ist, dass in einigen westmitteldeutschen Mundarten „Bach” weiblich ist. In Rheinstetten gibt es zum Beispiel ein Gewerbegebiet namens „An der Bach” und in Hagsfeld die Straße „An der alten Bach”.

Siehe auch

Literatur

  • „Wässerwiesen. Geschichte, Technik und Ökologie der bewässerten Wiesen, Bäche und Gräben in Kraichgau, Hardt und Bruhrain“. / Hrsg. Dieter Hassler / Michael Hassler / Karl-Heinz Glaser - Ubstadt-Weiher : verlag regionalkultur, 1995. ISBN 978-3-929366-20-4

Bilder

Weblinks