Alter Friedhof

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt den Alten Friedhof in Karlsruhe. Weitere Bedeutungen werden unter Alter Friedhof (Begriffsklärung) aufgeführt.

Kapelle mit Efeu, 2005

Ab dem Jahr 1781 nutzte die Stadt Karlsruhe den heutigen Alten Friedhof als Friedhof, die letzte Bestattung fand 1882 statt.

Er liegt südöstlich der Kapellenstraße und wird durch die Ostendstraße in einen westlichen und östlichen Teil getrennt.

Heutige Nutzung

Mittlerweile sind die Überreste ein Kulturdenkmal mit Grabmalen, Kapelle, Gruftenhalle und Denkmälern sowie eine Grünanlage mit Sport- und Spielplatz sowie Bouleplatz.

Gräber

Auf dem Alten Friedhof sind die Gräber bedeutender Karlsruher Persönlichkeiten wie Karl Friedrich Nebenius, Sigmund Freiherr von Reitzenstein, Heinrich Vierordt, Johann Leonhard Walz. Bis 1958 war dort auch das Grab von Friedrich Weinbrenner, sowie bis 1891 das Grab von Karl Drais[1].

Denkmäler

Das Theaterbrand-Denkmal erinnert an die Opfer des Theaterbrandes von 1847, das Preußen-Denkmal an die preußischen Militärangehörigen, die während der Niederwerfung des Aufstandes in Baden 1849 fielen.

An den Deutsch-Französischen Krieg 1870/'71 erinnern das Kriegerdenkmal der Stadt Karlsruhe, das Denkmal für die französischen Soldaten und das Denkmal für die deutschen Soldaten.

Bilder

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Der alte Friedhof im Online-Stadtplan der Stadt Karlsruhe: mit der Kartenauswahl 1876.

Weblinks

Fußnoten

  1. Revolution und Tod von Karl Drais in Karlsruhe