Sinzheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Die Gemeinde Sinzheim liegt im Landkreis Rastatt.

Geschichte

884 wurde Sinzheim zum ersten Mal als „Sunninisheim” urkundlich erwähnt. Die Wurzeln gehen auf die fränkische Siedlung „Sunini“ zurück. Der Ortsname hat sich im Laufe der Jahrhunderte gewandelt, erst 1620 erhielt die Gemeinde den jetzigen Namen.

Allgemein

Die Gemarkungsfläche beträgt insgesamt etwa 2.850 ha mit fast 11.000 Einwohnern, die sich wie folgt verteilen: Auf den Hauptort ca. 4.950, Kartung ca. 1.800, Winden ca. 1.000, Leiberstung ca. 850, Halberstung ca. 670, Müllhofen ca. 470, Schiftung ca. 200, Vormberg und Ebenung ca. 950.

Über 7.000 Einwohner sind römisch-katholisch und rund 1.500 Einwohner sind evangelisch, der Ausländeranteil liegt bei rund 6 %.

Sinzheim ist ein zentraler Ort und kultureller Mittelpunkt für die Gesamtgemeinde. Er hat in der Ortsmitte eine Grundschule und am südlichen Ortsrand eine Hauptschule und eine Realschule. Die Sinzheimer Schulen sind nach dem Bistumsverweser Lothar von Kübel (1823 - 1881) benannt, der aus Sinzheim stammt.

Ortsteile

Sinzheim besteht aus dem Ortskern und acht Teilorten: Ebenung, Halberstung, Kartung, Leiberstung, Müllhofen, Schiftung, Vormberg, Winden.

Halberstung

In Halberstung gibt es eine Grundschule und eine Gasthaus-Pizzaria außerhalb von Halberstung gibt es einen Siedlerhof mit ca. 500 Schweinen Es gibt auch einige Chöre, wie den Kinderchor "Happy Frogs", den Jugendchor "Next Generation" und den "Lemay Chor".

Müllhofen

Müllhofen hat verschiedene Freizeitmöglichkeiten zu bieten:

  • Musikschule Schindler (Unterricht in Flöte, Keyboard, Gitarre, Klavier)
  • Kinderchor (Kinder jeder Altersstufe können mitsingen)
  • Sportverein (Walking, Gymnastik, Leichathletik, Tischtennisgruppe)
  • Kulturverein Müllhofen e.V. (Der Kulturverein bietet in den Ferien verschiedene Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche)

Winden

  • Die Musikschule Winden

Politik

Bei der Bürgermeisterwahl am 10. Mai 2009 kam Erik Ernst auf 63,7% der Stimmen, Uwe Beck auf 35,7%. Erik Ernst löste zum 1. August 2009 den bisherigen Bürgermeister Hans Metzner ab, der dieses Amt seit dem 1. August 1977 ausübte.

Wirtschaft

Einige hundert Arbeitsplätze bieten das heimische Gewerbe, das Handwerk, der Handel und die Industrie. Es gibt 2008 noch einige landwirtschaftliche Betriebe, die Feldbewirtschaftung und Viehzucht betreiben, wobei der Weinbau noch von vielen Familien betrieben wird.

Unternehmen

Im Hauptort gibt es einen gut strukturierten Einzelhandel, der sich teils in Familienbesitz befindet.

GEFA

Die Gemeinschaft der Sinzheimer Fachbetriebe e.V. (GEFA) wurde 1974 gegründet. 1998 hatte sie etwa 50, 2008 etwa 70 Mitglieder. Sie vertritt die Geschäftswelt in Sinzheim.

Verkehr

Alter Bahnhof Sinzheim
Haltestellen-H klein.png  nächste Haltestelle: Sinzheim oder Sinzheim Nord     

Sinzheim ist an die Stadtbahn angeschlossen, es halten die Linien  S7  und  S71 .

Seit 2009 gibt es einen 10 Kilometer langen Sängerrundweg.

Vereine

  • Förderverein Sinzheimer Brauchtum
  • SV Sinzheim, Fußballverein
  • Hanballverein (BSV Phönix Sinzheim)
  • Musikverein (MVS)
  • Angelverein
  • Tennisverien (TVS)
  • Tischtennisverein
  • Turnverein
  • Carnevalverein (Altenburghexe)
  • Volleyballverein
  • Drei Männerchore

siehe auch

Namensähnlich ist die Stadt Sinsheim an der Elsenz.

Weblinks

Orte im Landkreis Rastatt