Südliche Hildapromenade

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einmündung der Kochstraße (rechts) in die Südliche Hildapromenade (links)

Die Straße Südliche Hildapromenade liegt in der Karlsruher Weststadt.

Sie bildet mit der Nördliche Hildapromenade einen Straßenzug mit Grünstreifen und Spielplätzen.

Verlauf

Sie beginnt an der Kaiserallee und verläuft über die Grashofstraße, Helmholtzstraße, Röntgenstraße, Kochstraße, Virchowstraße bis zur Paul-Ehrlich-Straße. Von hier geht sie als Fußweg bis zur Blücherstraße.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Entstehung des Grünzuges

Der Grünzug aus Nördlicher und Südlicher Hildapromenade, Seldeneckstraße, Ludwig-Marum-Straße, Fliederstraße und Sonnenstraße, der die Weststadt und Mühlburg durchzieht, entstand auf der Trasse der Maxaubahn, die bis zur Verlegung des Hauptbahnhofs 1913 von dort nach Maxau am Rhein führte.

Auf dem Grünzug befindet sich zum Teil ein Spiel- und Sportplatz.

Besonderheiten

Maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 Km/h

Straßenname

Sie wurde 1903 nach Hilda von Nassau (1864–1952), Großherzogin von Baden, benannt.