Nördliche Hildapromenade

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick in die Nördliche Hildapromenade auf Höhe des Haydnplatzes

Die Straße Nördliche Hildapromenade befindet sich in der Karlsruher Weststadt.

Sie bildet mit der Südliche Hildapromenade einen Straßenzug mit Grünstreifen und Spielplätzen.

Verlauf

Sie beginnt an der Hoffstraße Ecke Stabelstraße und verläuft Richtung Westen über den Haydnplatz, Wotanstraße zur Blücherstraße, wo sie in die Seldeneckstraße übergeht.

Hausnummern

Verwaltungsgericht Karlsruhe
Generallandesarchiv mit der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein

Lage

Nördliche Hildapromenade: Blick zur Lukaskirche

Dieser Ort im Stadtplan:

Entstehung des Grünzuges

Der Grünzug aus Südlicher und Nördlicher Hildapromenade, Seldeneckstraße und Ludwig-Marum-Straße, Fliederstraße und Sonnenstraße, der die Weststadt und Mühlburg durchzieht, entstand auf der Trasse der Maxaubahn, die bis zur Verlegung des Hauptbahnhofs 1913 von dort nach Maxau am Rhein führte.

Besonderheiten

Maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 Km/h

Straßenname

Sie wurde 1903 nach Hilda von Nassau (1864-1952) benannt.