Heute, 21. August, nächstes Stadtwiki-Treffen, ab 19 Uhr im Alten Brauhof.

Römerstraße (historisch)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

In Südwestdeutschland gab es mehrere Römerstraßen. Sie wurden von den Römern während des römischen Reiches erbaut und betrieben. Sie unterschieden sich von den Naturwegen der Germanen durch ihre Geradlinigkeit und durch den technisch fortgeschrittenen Schichtaufbau. Unter den Pflastersteinen an der Oberfläche waren mehrere Schichten mit verschieden grobem Gesteinsmaterial aufgebracht.

Wenngleich die erste und bedeutendste Nord-Süd-Verbindung linksrheinisch verlief (von Basel über Straßburg und Speyer nach Worms und weiter nach Norden), gab es später auch rechtsrheinische Römerstraßen. Von Aquae (heute Baden-Baden) führten zwei Straßen nach Norden, eine über Ladenburg und eine über Sulzbach, Stettfeld weiter in nördliche Richtung. Reste einer Römerstraße sind im Hardtwald bei Friedrichstal als etwa zwei Meter hoher Damm zu erkennen.

Straßennamen

In verschiedenen Städten und Gemeinden gibt es Straßen, die nach diesen Römerstraßen benannt wurden, siehe Liste der Römerstraßen.

Weblinks