Ladenburg

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtzentrum, aus 400 m Höhe.
Stadtzentrum, im Hintergrund Mannheim.
Stadtzentrum.

Ladenburg ist eine Stadt im Rhein-Neckar-Kreis jeweils etwa 11 km von Mannheim und Heidelberg entfernt. Ladenburg liegt am Neckar.

Geschichte

Ladenburg ist eine der ersten und bedeutendsten Stadtgründungen Baden-Württembergs und ist die älteste Stadt rechts des Rheins in Deutschland.

Die Kelten legen etwa 3000 vor Christus die Ursprünge der heutigen Stadt. Im Südosten der Stadt konnten Reste einer Keltenschanze, eine quadratische Anlage, die möglicherweise kultischen Zwecken diente, ausgegraben werden.

Im Jahre 98 nach Christus erhebt der römische Kaiser Trajan Ladenburg zum Hauptort der Civitas Ulpia Sueborum Nicrensium. Damit kann sich Ladenburg zur römischen Provinzstadt entwickeln. Um 200 erlebt das römische "Lopodunum" eine Blüte: Innerhalb einer Stadtmauer gibt es Tempel, Theater, Thermen, ein Forum und eine Marktbasilika.

Um das Jahr 260 verdrängen die Alamannen die Römer. In der Folge verschwinden Zeichen der römischen Zivilisation. Um 500 drängen die Franken die Alamannen nach Süden ab und gründen in Ladenburg einen Königshof. Um 600 schenken die Franken Ladenburg dem Bischof von Worms und es beginnt eine bis zum Jahr 1705 währende bischöfliche Herrschaft. Ladenburg entwickelt sich zu einer mittelalterlichen Stadt. Aus dieser Zeit stammten die Galluskirche, die Bischofshof - Sommerresidenz der Wormser Bischöfe, der Bischofshof (heute Lobdengau Museum) und der Fürstenbau (heute Stadtbibliothek).

Im 9./l0. Jahrhundert erhält die Stadt eine erste und um 1200 eine erweiterte Stadtmauer. Von dieser Stadtmauer sind heute das Martinstor, der Hexenturm und Teile des Pfaffentums erhalten. Mit der Zerschlagung der Kurpfalz durch Napoleon endet die Ära der Kurfürsten.

Von 1904 bis zu seinem Tode 1929 lebte Carl Benz (1844-1929) in Ladenburg.

Seit Beginn der 1960er Jahre wird die historische Altstadt unter Mithilfe des Landes Baden-Württemberg durch gezielte Förderung privater und öffentlicher Initiativen saniert.

1994 wurde Ladenburgs Stadtkern, das sogenannte „Schriesheimer Viertel“, durch eine Verordnung der Denkmalschutzbehörde zum Grabungsschutzgebiet erklärt. Das Landesdenkmalamt Baden-Württemberg unterstützt durch Grabungen und Veröffentlichungen die weitere Erschließung der Ladenburger Geschichte.

1998 wurde das Stadtjubiläum „1900 Jahre Ladenburg“ gefeiert.

Sehenswürdigkeiten

Alte Stadtmauer
  • Lobdengau-Museum
  • Galluskirche
  • Carl-Benz-Haus
  • Ladenburger Auktionshaus
  • Automuseum Dr. Carl Benz

Ehrungen

Ladenburg hat im Bundeswettbewerb „Stadtgestalt und Denkmalschutz im Städtebau“ für seine Bemühungen um die erhaltende Erneuerung des Altstadtkerns eine Goldplakette erhalten.

Veranstaltungen

Altstadtfest

Alljährlich findet am 2. Wochenende im September das Altstadtfest statt. Dann wird die gesamte Altstadt von Samstag früh morgens bis Sonntag Abend zu einem einzigen bunten Flohmarkt. Zahlreiche Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten runden das Angebot ab.

Strandfest

Im Juli findet das Strandfest auf den Neckarwiesen, mit Drachenbootrennen, statt.

Weblinks

Rhein-Neckar-Wiki
Dieser Ort gehört zum Rhein-Neckar-Kreis und damit in den Bereich des Rhein-Neckar-Wikis, daher findet sich dort mehr unter RheinNeckar:Ladenburg.