Heinrich Vierordt (Dichter)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rechts: Heinrich Vierordt, Links neben ihm: Fritz Wilkendorf mit Frau. Aufnahme von etwa 1920 in Palmbach

Heinrich Vierordt (* 1. Oktober 1855 in Karlsruhe; † 17. Juni 1945 in Hornberg) war ein Karlsruher Schriftsteller und Heimatdichter.

Sein Großvater war der Bankier Heinrich Vierordt, der das Vierordtbad stiftete.

Leben und Wirken

Hinweistafel am Haus Waldstraße 48
Die Vierordt-Bank auf dem Friedhof Palmbach

Heinrich Vierordt wurde im Haus Waldstraße 48 geboren.

Sein Großvater war der Bankier Heinrich Vierordt, der das Vierordtbad stiftete.

Er besuchte regelmäßig Freunde und Bekannte in Palmbach und hielt sich regelmäßig dort auf. Zu Ehren von Heinrich Vierordt wurde von der Gemeinde Palmbach zusammen mit dem Denkmal für die Opfer des ersten Weltkrieges eine Dichterbank für ihn aufgestellt und im Juli 1925 eingeweiht. Die Dichterbank besteht aus rotem Sandstein, in ihr ist die Inschrift

„Was knochig kernhaft erdenstark - das sprießt aus deutschen Bauernmark” Heinrich Vierordt

gemeißelt.

Die Bank steht heute auf dem Friedhof Palmbach neben dem Gefallenendenkmal und ist mit diesem als Kulturdenkmal geschützt.

Vierordt identifizierte sich von Beginn an mit dem nationalsozialistischen Deutschland, schrieb unter anderem Lobgedichte auf Adolf Hitler. Daher wird sein künstlerisches Wirken heute sehr kritisch gesehen.

Ehrungen

Die Vierordt-Bank aus Sandstein auf dem Friedhof Palmbach

Wegen seiner kriegsverherrlichenden Werke in der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkrieges wurde ihm im Sommer 2017 diese Ehrung aberkannt. Namensgeber der Vierordtstraße ist nun sein Großvater, der Bankier Heinrich Vierordt.

Literatur

(Auswahl)

Weitere siehe in der Landesbibliographie Baden-Württemberg, Weblink unten

Weblinks