Nepomuk

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hl. Nepomuk in Ettlingen

Nepomuk ist ein männlicher Vorname. Als Name heute selten, ist er auch in der Region Karlsruhe und im Umland vor allem durch Statuen des Heiligen Nepomuk († 1393 in Prag) auf Brücken (und Brunnen) bekannt: Nepomukstatuen stehen beispielsweise auf bzw. an Brücken in Bruchsal, Ettlingen (auf der Brücke über die Alb beim Rathausturm, 1724 errichtet, seit 1984 auf der Brücke aufgestellt, siehe Foto rechts), Heidelberg und Schwetzingen.

In Kehl gibt es die 1914 erbaute Katholische Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk, ein Bauwerk des Oberbaurats Johannes Schroth (1859–1923).

Einzelne Statuen und Brunnen in der Region

Historisch

Eine Plastik des Nepomuk von Hofbildhauer Christoph Melling (1716–1778) aus dem ehemaligen Brunnenhaus in der Lammstraße wurde 1835 im Sallenwäldchen aufgestellt. Bei den Umbauarbeiten zur Bundesgartenschau wurde sie allerdings im See versenkt.

Personen

Im April 2010 erhielten während der Bruchsaler Wilderichwoche Besucher mit dem Vornamen Nepomuk freien Eintritt zu den Ausstellungen.

Veranstaltungen

Alljährlich Mitte Mai gibt es in Ettlingen eine Nepomukfeier, veranstaltet von der Ackermann-Gemeinde und der Kolpingfamilie. Zuerst wird im Asamsaal ein Gottesdienst gefeiert, danach gibt es ein Nepomuksingen auf der Rathausbrücke mit der Nepomukstatue. Zuletzt wird ein Lichterkranz aus fünf Fackeln zu Wasser gelassen, der an die Erscheinung des Leichnams des Heiligen Nepomuks in der Moldau erinnern soll.[2]

Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Siehe St. Sebastian (Neuthard)#Pfarrer und Pfarrverweser in Neuthard
  2. Seite 347 in Silylle Peine: Ganz schön Traditionsreich – Die Region entdecken und erleben. Karlsruhe 2010. Info Verlag, ISBN 978-3-88190-588-6
Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Bilder”)
Diesem Artikel fehlen (weitere/bessere) Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.