Johannes-Nepomuk-Brunnen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Johannes-Nepomuck-Brunnen: Beginn der Sanierungsarbeiten 2012
Vorderseite

Der Johannes-Nepomuk-Brunnen, auch kurz Nepomukbrunnen, ist ein Brunnen in Rastatt und gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Rastatt.

Benannt ist der Brunnen nach dem Heiligen Johannes von Nepomuk († 1393 in Prag), dessen Statue sich auch auf mehreren anderen Brücken und Brunnen in der Region befindet (–> siehe Nepomuk).

Der Nepomukbrunnen ist eine Station der Historischen Route durch Rastatt.

Geschichte

Der Nepomuk-Brunnen stammt aus dem 18. Jahrhundert (1730’35) und wird dem Baumeister Johann Peter Ernst Rohrer (1687–1762) zugeschrieben.[1] Ursprünglich war er ein Pump- oder Tiefbrunnen.

Der Brunnen wurde 1893 grundlegend restauriert. Dabei wurde auch das schmiedeeiserne Gitter angebracht. Seit Anfang April 2012 wird der Brunnen durch die Rastatter Firma Steinkonzept saniert.

Lage

Der Nepomukbrunnen steht an der Kaiserstraße vor der Rastatter Stadtkirche und gilt als Pendant zum Alexiusbrunnen vor dem Rastatter Rathaus.


Weblinks

Fußnoten

  1. Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Band 11, Teil 1, 1964, Seite 636


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Johannes-Nepomuk-Brunnen“ wissen.