Rastatt Bahnhof

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rastatt Bahnhof
Bushaltestellen und Bahnhof

Rastatt ist ein Bahnhof in Rastatt. Hier treffen sich die Stadtbahnlinien von Karlsruhe Kronenplatz/Durmersheim, Karlsruhe Hbf/Ettlingen West, Baden-Baden und vom Murgtal. Zusätzlich gibt es stündlich Fahrten mit der Schwarzwaldbahn zum Karlsruher Hauptbahnhof und nach Konstanz.

Betrieb

Richtung Karlsruhe Hbf (via Ettlingen)
 S71   S81  nächster Halt: Muggensturm
 S81   EILZUG  nächster Halt: Karlsruhe Hbf
 RE2  nächster Halt: Muggensturm / Karlsruhe Hbf
 R6  nächster Halt: Karlsruhe Hbf
Richtung Karlsruhe Tullastraße (via Durmersheim)
 S7   S8  nächster Halt: Ötigheim
Symbol für nächste Haltestelle zur Nutzung von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen Symbol für nächste Haltestelle zur Nutzung von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen nächste barrierefreie Station:  Durmersheim Nord
Richtung Forbach (Schwarzwald)
 R6  nächster Halt: Kuppenheim
 S8   S81  nächster Halt: Rastatt Beinle
 S81   EILZUG  nächster Halt: Gaggenau Bf
Richtung Baden-Baden
 S7   S71  nächster Halt: Baden-Baden Haueneberstein
 RE2  nächster Halt: Baden-Baden

Sonderlinien

 RE2  mit Halt in Muggensturm, Malsch, Bruchhausen, Ettlingen-West (am Tagesrand, 21:43 Uhr bis 7:30 Uhr einzelne Züge)

  • Vereinzelte ICs
  • Dampflok-Sonderzüge ins Murgtal

Geplante Sanierung

Nach der Havarie im Tunnel Rastatt im Jahr 2017 und dem damit unvorhergesehenen hohen Fahrgastaufkommen durch Fernreisende in Rastatt wurde einer breiten Öffentlichkeit bekannt, dass sich der Bahnhof seit Jahren in einem desolaten Zustand befindet (keine Barrierefreiheit, fehlende öffentliche Toiletten, marode Bahnsteige etc.). Nach längeren Planungen und Absprachen zwischen der Stadt Rastatt und der Deutschen Bahn wurde zugesagt, dass der Bahnhof zwischen Ende 2020 und Dezember 2023 als Entschädigung komplett saniert werden wird.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Bilder

Geschichte

Der ursprüngliche Rastatter Bahnhof lag weiter südlich und näher am Stadzentrum. 1895 wurde der Bahnhof mit dem Bau der Bahnstrecke über Durmersheim an das nördliche Ende der Stadt verlegt und vergrößert. Es existiert auch noch eine Bahntrasse vom Rastatter Bahnhof über Wintersdorf nach Beinheim, die jedoch teilweise stillgelegt wurde. Befahren wird diese aktuell ausschließlich von Güterverkehrszügen vom Abzweig zum Mercedes-Benz, Werk Rastatt.

Dass der Rastatter Bahnhof sechs Gleise hat, von denen 1 und 2 scheinbar nur Ausweichgleise sind, ist historisch bedingt. Es führten früher vier Gleise über die Murg. 1 und 2 waren ursprünglich die Gleise von/nach Wintersdorf/Elsass, später endeten die Stadtbahnen der damaligen Linie  S4  mit Ziel „Rastatt“ auf Gleis 1. Heute fahren diese Bahnen unter der neue Linien  S7  planmäßig weiter in Richtung Baden-Baden bzw. als Linie  S8  in Richtung Forbach, weshalb sie im regulären Verkehr nicht mehr genutzt werden. Die Linie  S81  endet zwar auf einigen Fahrten regulär im Rastatter Bahnhof, aus Muggensturm kommend fährt sie aber am anderen Ende des Bahnhofes ein und nutzt darum nicht Gleis 1, sondern Gleis 5 oder 6. Während der Streckensperrung nach der Havarie des Rastatter Tunnels 2017 hielten vor allem die ICEs auf Gleis 1, da dieses als Einziges ohne Treppen erreichbar ist. Regional- und Stadtbahnen, die in Richtung Baden-Baden unterwegs sind halten bei Zugüberholungen noch oft auf Gleis 2. Gleise 3 und 4 sind die Durchgangsgleise der Rheintalstrecke. Gleise 5 und 6 sind die Gleise der Murgtalbahn, welche noch vor dem Murgübergang die Murg entlang Richtung Freudenstadt schwenkt und kurz nach dem Bahnhof eingleisig wird.

Weblinks