Lichtentaler Allee (Baden-Baden)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Lichtentaler Allee)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lichtentaler Allee
Villa Schriever und Rose

Die Lichtentaler Allee ist eine großzügige Parkanlage in Baden-Baden.

Verlauf

Sie hat eine Länge von 2.300 Metern und erstreckt sich vom Goetheplatz an der Oos entlang flussaufwärts bis zum Klosterplatz im Stadtteil Lichtental. Im Park sind mehr als 300 verschiedenen Baum- und Straucharten, zum Beispiel Azaleen, Buchen, Eichen, Götterbaum, Magnolien, Mammutbäume, Rhododendren, Tulpenbäume und Silberahorn zu finden.

Adressen und Sehenswürdigkeiten

Brenner's Parkhotel
Turgenjew-Denkmal

Hausnummern

Stadtmuseum Alleehaus
Freundeskreises Lichtentaler Allee e.V. (FLA)
Tennis-Club Rot-Weiß
Ristorante Classico
Kulturhaus LA8
Internationaler Club e.V.
8a 
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
8b 
Sammlung Frieder Burda
10 
Stadtmuseum Baden-Baden im Alleehaus (2004 eingeweiht)
28 
Museum Jan Brauers bzw. Museum der Harmonie [1]
38 
Galerie Malichin
88 
Allee Hotel Leidinger

Geschichte

Die Anlage wurde 1655 von Moritz von Lassolaye, dem Kammerherrn des Türkenlouis, als Eichenallee angelegt und erstreckte sich vom heutigen Theater rund 800 Meter in Richtung Lichtental.

Die alte Linde, die vor dem Museum Frieder Burda stand und beim Bau extra in die Planungen mit einbezogen wurde, ist bei einem Unwetter am 14. Mai 2009 umgeknickt. Sechs weitere alte Bäume wurden auch umgerissen.

Besonderheiten

Es gibt einen Verein Freundeskreis Lichtentaler Allee e.V., der sich für die Lichtentaler Allee einsetzt und dort mit Spendengeldern und Aktionen einspringt, wo der Stadt Baden-Baden die Mittel fehlen.

Weblinks