Lessing-Gymnasium

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht von der Sophienstraße aus mit dem neonfarbenen Schriftzug
Eingang Sophienstraße
Ansicht von der Sophienstraße aus

Das Lessing-Gymnasium ist ein allgemeinbildendes Gymnasium im Karlsruher Stadtteil Weststadt am Gutenbergplatz.

Geschichte

Am 16. September 1893 wurde das erste Mädchengymnasium Deutschlands in der Waldstraße 83 (Rückgebäude des heutigen Fichte-Gymnasiums) mit einem Festakt feierlich eröffnet. Es wurde vom Verein „Frauenbildungsreform“ unterstützt. 1899 absolvierten die ersten 4 Kandidatinnen ihr Abitur im heutigen Fichte-Gymnasium. Vier Jahre nach der Jahrhundertwende wurde das Abitur des Mädchengymnasiums offiziell anerkannt und berechtigte damit zum Hochschulstudium. Wegen der stark gestiegenen Zahl an Schülerinnen im gymnasialen Zug und in der Höheren Mädchenschule wurde 1908 ein Neubau in der Weststadt von Friedrich Beichel geplant, der zwischen 1909 und 1911 gebaut wurde. Am 21. September 1911 wurde der Neubau in der Sophienstraße 147 bezogen und trägt von nun an den Namen „Lessing-Schule“. 1961 wurde das Gebäude erstmals durch einen großen Anbau erweitert.

Im Jahr 2010 wurde das Gebäude erneut erweitert, indem im Hof ein Solitärgebäude erreichtet wurde, in dem die Verwaltung, die Schulleitung, das Lehrerzimmer, Besprechungsräume, zwei Klassenzimmer und die neue Schul-Mensa untergebracht sind. Am Hauptgebäude wurde im Zuge der Kunst am Bau-Aktion ein pinkfarbener Neonschriftzug angebracht, der auf die frühere Nutzung als Mädchenschule hinweisen soll. Da dieses Kunstwerk vor allem auch bei den Schülern umstritten ist, einigte man sich darauf, vorerst die Beleuchtung auszulassen. Sie wurde inzwischen wieder in Betrieb genommen.

1973 wurde die Koedukation eingeführt, das bedeutet den gemeinschaftlichen Unterricht von Mädchen und Jungen.

Das Lessing-Gymnasium bot bereits vor der flächendeckenden Einführung von G8 zum Schuljahr 2004/2005, neben dem St. Dominikus-Gymnasium, als eines der ersten Gymnasien in Baden-Württemberg die achtjährige gymnasiale Oberstufe an.

Im Jahr 2011 feiert das Lessing-Gymnasium in ganzjährigen Veranstaltungen offiziell sein 100-jähriges Bestehen.

Namhafte Absolventen und Lehrkräfte

Schüler:

Lehrer:

  • Die Malerin Else Winnewisser (*1937) war hier bis zu ihrer Pensionierung als Studiendirektorin tätig.
  • Seit 1999 unterrichtet der Maler, Bildhauer und Autor Herbert Wetterauer (*1957) am Lessing-Gymnasium.

Adresse

Lessing-Gymnasium
Sophienstraße 147
76135 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 1 33 45 36
Telefax: (07 21) 1 33 45 33
E-Mail: poststelle(at)lessing-gymasium.ka.schule.bwl.de

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Yorkstraße   

Weblinks