Hochwasserdamm

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rheinhochwasserdamm XXX bei Dettenheim

Als Hochwasserdamm wird ein Wall bezeichnet, der Schutz vor Hochwasser bieten soll. Hochwasserdämme an Küsten werden Deiche genannt.

Ein Hochwasserdamm kann ein einzelner Damm, aber auch ein System aus mehreren Dämmen sein.

Region Karlsruhe

RHWDXXX-DetRu-01.jpg

In der Region Karlsruhe werden die im „Wassergesetz[1] (WG) für Baden-Württemberg“ in der Anlage zum §71 Abs.2 genannten Hauptdämme vom Regierungspräsidium Karlsruhe in der Planung, dem Bau und der Instandhaltung koordiniert.

Bis 2005 war die Gewässerdirektion Nördlicher Oberrhein für diese Augaben zuständig. Die Aufgaben wurden dann in der Abteilung 5 - Umwelt mit dem

  • Referat 53.1 – Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz, Planung
  • Referat 53.2 – Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz, Bau und Betrieb

integriert.

Für Hochwasserdamm werden in der Region auch folgende Synonyme verwendet:

Hauptdämme in der Region

Hauptdämme[2] (Dammsysteme) nach § 71 Abs. 2  :

Dammsystem Name von bis Länge
XXVIa Rheinhochwasserdamm XXVIa Rheinhafen Karlsruhe Willichgraben / Durchfluss des Federbachs unter der Eisenbahnlinie Karlsruhe-Maxau -
XXVII Rheinhochwasserdamm XXVII Rheinbrücke am Jachthafen Maxau Mündung des Pfinz-Entlastungskanals -
XXVIII Rheinhochwasserdamm XXVIII Knielingen - Brücke der B10 über die Alb K 3580 in Eggenstein-Leopoldshafen -
- - - -
XXX Rheinhochwasserdamm XXX K 3580 in Eggenstein-Leopoldshafen Prestelwehr in Graben-Neudorf 21 km
XXXI Rheinhochwasserdamm XXXI Prestelwehr in Graben-Neudorf Jägerschrittschleuse -
XXXIII Ringdamm Polder Rheinschanzinsel - - -
- - - -

siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=WasG+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true
  2. http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=WasG+BW+Anlage&psml=bsbawueprod.psml&max=true