Carl Benz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Benz

Carl Friedrich Benz (Karl Friedrich Michael Benz) (* 25. November 1844 in Mühlburg; † 4. April 1929 in Ladenburg) war ein deutscher Ingenieur und Automobilpionier.

Lebenslauf

Sein Geburtshaus
Ehrung von Carl Benz im Jahr 2011 mit einem XXL-Stadtschild anlässlich der 125-jährigen Anmeldung seines Patents für ein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“

Carl Benz wurde am 25. November 1844 in Mühlburg geboren.[1] Seine Eltern waren die ledige Dienstmagd Josephine Vaillant und der Lokomotivführer Johann Georg Benz. Die beiden heirateten erst im Spätjahr 1845.

Lange Zeit wusste man nichts über sein Geburtshaus, dies konnte erst im Frühjahr 2011 endgültig durch einen Hinweis im Kirchenbuch geklärt werden, demnach war es das Wirtshaus „Stadt Karlsruhe“ in der Mühlburger Rheinstraße 22 (heutiges Kaufhaus „Woolworth“, das Wirtshaus wurde in den 1950er Jahren aufgrund der Verbreiterung der Straße abgerissen).

Carl Benz besuchte die Volksschule (Hardtschule) in Mühlburg. Von 1860 bis 1864 absolvierte er ein Maschinenbaustudium.

1864/1865 arbeitete er als Schlosser bei der Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe, dann als Konstrukteur in Mannheim und in Pforzheim. Am 20. Juli 1872 heiratete Carl in Ladenburg Bertha Ringer. 1877 konstruierte Benz einen 1-PS-Gasmotor im 2-Takt-System, 1885 war schließlich das erste von Benz gebaute Automobil funktionstüchtig.

Er starb am 4. April 1929 in Ladenburg.

Ehrungen

In Karlsruhe

Weitere

  • Carl-Benz-Haus in Ladenburg
  • Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg

Bilder

Literatur

Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. Carl Benz/Geburtseintrag