Frankreich (Naturschutzgebiet)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Informationstafel zur Artenvielfalt.
Kiefern und Sandrasen.
Informationstafel zum Sandrasen.

Das Naturschutzgebiet Frankreich beginnt westlich von Wiesental, einem Stadtteil von Waghäusel im Landkreis Karlsruhe.

Beschreibung

Die ehemaligen Spargeläcker gehören zu den wichtigsten Sandbiotopen Baden-Württembergs. In den Sanddünen und Sandfluren, die in der letzten Eiszeit durch Sandauswehungen aus dem Flussbett des Rheins entstanden, sind eine bemerkenwerte Flora und Fauna beheimatet. Mit der vorherrschenden Trockenheit, mit Wassermangel und Nährstoffarmut kommen nur hochspezialisierte Tiere und Pflanzen zurecht. Typisch für Sandbiotope sind: Ameisenlöwen, Sandlaufkäfer, Steppenbienchen und Ödlandschrecken sowie botanische Raritäten wie Sandstrohblume, Sonnenröschen, Sand-Thymian und die besonders seltene Silberscharte.

Gefährdungen

Seit der Entdeckung seltener Arten in dem heutigen Naturschutzgebiet Anfang der 1980er Jahre und die folgenden Bemühungen der Naturschützer, das etwa 140 ha große Gebiet unter Naturschutz zu stellen, ist das „Frankreich“ vielfältigen Gefährdungen und Zerstörungen ausgesetzt gewesen: Die Eisenbahn-Schnellbahnstrecke Mannheim - Stuttgart und die parallel verlaufende neue Bundesstraße 36 zerschnitten Ende der 1980er Jahre das Schutzgebiet in zwei Teile. Es konnte lediglich verhindert werden, dass das Schutzgebiet mit Humus aufgefüllt wurde, um neue Ackerflächen zu erschließen. Der Verkehrslärm hat bis heute einschneidende Folgen für die Artenvielfalt.

Eine starke Verunreinigung wurde etwa 20 Jahre lang durch einen Tontaubenschießklub verursacht, der mit Bleischrot in das Naturschutzgebiet schoss und so gravierende Altlasten hinterließ.

Name

Zwischen Wiesental und Philippsburg fanden im Laufe des 17. und 18. Jahrhunderts immer wieder Truppenaufmärsche statt. Der historisch bekannteste Aufmarsch geschah 1734, als die Franzosen mit 100.000 Mann Philippsburg belagerten und von einem 80.000 Soldaten starken Heer unter Prinz Eugen von Savoyen bedrängt wurden. Die Franzosen nahmen Philippsburg ein, die deutschen Heere mussten sich zurückziehen. Spätestens seit dieser Zeit trägt das Gebiet den Namen Frankreich.

Lage

Lageplan

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

  • Michael Hassler: „Spargel, Steppe und Sandrasen: das Naturschutzgebiet "Frankreich" und die Naturkunde der Waghäusler Gemarkung“, Ubstadt-Weiher, Verlag Regionalkultur, 1997, ISBN 3-929366-61-4

Siehe auch

Alter Flugplatz, Dünenvegetation Leopoldshafen