Dünenvegetation Leopoldshafen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dünenvegetation

Die Dünenvegetation Leopoldshafen ist ein flächenhaftes Naturdenkmal in Eggenstein-Leopoldshafen.

Entstehung

Das Naturdenkmal Dünenvegetation liegt direkt am Hochgestade-Abfall. Diese im Gelände deutlich sichtbare Erosionskante bildet die äußere Greenze der Rheinaue, an die sich im Osten der Hardtrücken anschließt.

Nach der letzten Eiszeit wurden aus den rheinnahen Kiesflächen die feineren Materialien ausgeweht und als Flugsand in Form einer Binnendüne in Leopoldshafen abgelagert.

Bedeutung

Die Düne besteht aus nährstoffarmen Sand, der aufgrund der Hanglage sehr leicht austrocknet. Dadurch entsteht ein extremer Trockenstandort.

Diese Dünenvegetation ist ist in der Region Mittlerer Oberrhein einzigartig und wurde am 22. März 1938 als erstes flächenhaftes Naturdenkmal des Landkreises Karlsruhe unter besonderen Schutz gestellt.

Tiere und Pflanzen

  • gefährdete und geschützte Pflanzenarten:
    • Silbergras (Corynephorus canescens)
    • Gelber Zahntrost (Odontites lutea)
  • geschützte Pflanzenarten:
    • Berg-Sandrapunzel (Jasione montana)
    • Arznei-Thymian (Thymus pulegioides)
    • Sand-Hornkraut (Cerastinum semidecandrum)
  • bemerkenswerte Tierarten:
    • Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens)
    • Rotleibiger Grashüpfer (Omocestus haemorrhoidalis)
    • Verkannter Grashüpfer (Chorthippus mollis)
    • Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Siehe auch

Sandbiotop