Der Oberrhein um 1900

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Der Oberrhein um 1900 (französisch Le Rhin supérieur vers 1900) ist eine Veranstaltungsreihe des Oberrheinischen Museumspass im Jahr 2009.

Allgemein

Anlaß für das grenzüberschreitende Projekt, an dem 20 Museen aus drei Staaten Baden-Württemberg (beteiligt sind unter anderem die Stadtmuseen von Baden-Baden, Freiburg, Karlsruhe, Rastatt und Rheinfelden/Baden), Frankreich (Museen in Colmar und in Mulhouse) sowie der Schweiz (Museum für Musikautomaten, Seewen, und Vindonissa-Museum, Brugg) teilnehmen, ist das zehnjährige Bestehen des Oberrheinischen Museumspasses in diesem Jahr.

Thematisiert werden beispielsweise Kunstgewerbe, Malerei, Photographie, Architektur und Städtebau in der Zeit um 1900 – also der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert – in der Region am Oberrhein. Aufgezeigt werden sollen dabei „auch die engen Verflechtungen zwischen Kunst, Politik, Geschichte und Wirtschaft.

Das Projekt wird unterstützt von der BBBank und dem Sender Radio Dreyeckland.

Einen Überblick über die einzelnen Ausstellungen gibt der gedruckte zweisprachige (deutsch und französisch) Prospekt „Der Oberrhein um 1900“ (35 Seiten), der in Karlsruhe beispielsweise in der Touristinformation gegenüber vom Hauptbahnhof kostenlos erhältlich ist.

Die Ausstellungen

In chronologischer Reihenfolge des Beginns:

  • Alles im Kasten! Ortenauer Fotografien um 1900 
    Vom 6. Februar bis 14. Juni 2009 in Offenburg im Museum im Ritterhaus [Telefon: (0781) 82 25 77,
    E-Mail: Infostand.Museum(at)Offenburg.de, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr]
  • „Das Dorf hat Dächer – die Stadt hat Türme...“ Freiburg zwischen 1860 und 1900 
    Vom 27. März bis 28. Juni 2009 in Freiburg im Museum für Stadtgeschichte [Telefon: (0761) 201 25 15,
    E-Mail: MSg(at)Stadt.Freiburg.de, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr]
  • 1900. Die Jahrhundertwende in der Region Müllheim 
    Vom 26. April bis 27. September 2009 in Müllheim im Markgräfler Museum Müllheim [Telefon: (0 76 31) 1 54 46,
    E-Mail: Museum(at)Muellheim.de, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 14:00 bis 18:00 Uhr]
  • Klangkunst – Pionierzeit, Blüte und Untergang der Schweizer Musikdosen 
    Vom 14. Mai bis 6. Dezember 2009 in Seewen (SO) im Museum für Musikautomaten[2]
    [E-Mail: Musikautomaten(at)bak.admin.ch, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11:00 bis 18:00 Uhr]
  • Der Oberrhein um 1900 
    Doppelausstellung[3] in Lörrach und Mulhouse, vom 16. bzw. 17. Mai bis 18. bzw. 19. Oktober 2009
  • Der Oberrhein um 1900: Das Elsass und seine Identität
Vom 16. Mai bis 19. Oktober 2009 in Mulhouse im Musée Historique du Mulhouse
  • Der Oberrhein um 1900: Aufbruch, wohin?
Vom 17. Mai bis 18. Oktober 2009 in Lörrach im Museum am Burghof [Telefon: (0 76 21) 91 93 70, E-Mail: Museum(at)Loerrach.de, Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 14:00 bis 17:00 Uhr sowie Sonntags 11:00 bis 17:00 Uhr]
  • Sonntägliches Vergnügen um 1900
    Vom 17. Mai bis 31. Dezember 2009 in Waldkirch im Elztalmuseum Waldkirch
    [Telefon: (0 76 81) 47 85 30, E-Mail: info(at)Elztalmuseum.de]
  • Auguste Bartholdi und seine Familie: Fotografische Porträts und Szenen 
    Vom 1. Juni bis 31. Dezember 2009 in Colmar im Musée Bartholdi [E-Mail: musees(at)ville-colmar.com]
  • Das Vindonissa-Museum. Ein Gesamtkunstwerk zwischen Jugendstil und Antike 
    Vom 21. Juni bis 30. November 2009 in Brugg im Vindonissa-Museum [E-Mail: vindonissa(at)ag.ch]
  • „Aus langem Festungsschlaf erwacht“ Die moderne Entwicklung Rastatts nach der Entfestigung zwischen 1890 und 1914
    Vom 9. Juli 2009 bis 1. März 2010 in Rastatt im Stadtmuseum Rastatt
  • Vom Ackerbau zur Elektrolyse: Rheinfeldens Gründerzeit 
    Vom 13. September bis 15. November 2009 in Rheinfelden (Baden) im Stadtmuseum im Haus Salmegg [Telefon: (0 76 23) 9 52 46, E-Mail: Stadtmuseum(at)Rheinfelden-Baden.de, Öffnungszeiten: Samstags, Sonntags und an Feiertagen 12:00 bis 17:00 Uhr sowie nach Vereinbarung]
  • Zwischen Tradition und Moderne. Die Kunsthafnerei Johann Glatz 
    Vom 20. September bis 8. November 2009 in Villingen-Schwenningen im Franziskanermuseum [Telefon: (0 77 21) 82 23 51,
    E-Mail: Franziskanermuseum(at)Villingen-Schwenningen.de, Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 13:00 bis 17:00 Uhr, Sonn- und Feiertags 11:00 bis 17:00 Uhr]
  • „Als Glatt preußisch wurde“ Das Dorf Glatt und die Hohenzollerischen Lande 
    Vom 11. Oktober bis 6. Dezember Ende 2009 in Sulz am Neckar im Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt[4]
    [Telefon: (0 74 82) 80 77 14, E-Mail: Schloss-Glatt(at)Sulz.de, Öffnungszeiten: siehe Webpräsenz KMZ Schloss Glatt]
  • Die Kaufmann-Chronik: Weil um 1900 
    Vom 8. November 2009 bis 30. Mai 2010 in Weil am Rhein im Museum am Lindenplatz [Öffnungszeiten: Samstags 15:00 bis 18:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 14:00 bis 18:00 Uhr; Führungen und Gruppen nach Vereinbarung]

Chronologische Auflistung

Seite 1 Seite 2

Weblinks

Fußnoten

  1. Siehe auch www.Jugendstil2009.de, die Webpräsenz der Ausstellung
  2. Offizielle Webpräsenz „Museum für Musikautomaten Seewen (SO)“
  3. Siehe dazu auch Die offizielle Webpräsenz der Stadt Lörrach zum Thema „Der Oberrhein um 1900“
  4. Offizielle Webpräsenz „Schloss Glatt“. Zu dem das Kultur- und Museumszentrum beherbergenden Gebäude siehe: Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Wasserschloss Glatt“