Deutschland – Land der Ideen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von 365 Orte im Land der Ideen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“, war ursprünglich eine Initiative der Bundesregierung und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) als Präsentation der Gastgeber anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2006 gedacht, läuft aber weiter. Schirmherr ist der Bundespräsident.

Geschichte

Auszeichnungen 2017

  • Rosswag GmbH, Pfinztal – Hybrider Metall-3-D-Druck
  • robodev GmbH, Engler-Bunte-Ring 8, Karlsruhe – Intelligenter Baukasten robodev
  • Rüdenauer 3D Technology GmbH, Karlsruhe – Virtual-Reality-Plattform Cross Connected

Auszeichnungen 2016

Keine in der Region Karlsruhe

Auszeichnungen 2015

  • ArtiMinds Robotics GmbH, Karlsruhe – intelligenter Fertigungsassistent
  • KIT, Karlsruhe – ResoCable – Digitaler Schnelltest für abgespannte Seilkonstruktionen
  • Blue Yonder GmbH, Karlsruhe – Data-driven Sushi: Digitale Absatzplanung für frische Lebensmittel
  • KIT & ZAK – e-Installation – Virtueller Erlebnisraum für Medienkunst
  • United Charity, Baden-Baden – United Charity Internetauktionen

Auszeichnungen 2014

Keine in der Region Karlsruhe

Auszeichnungen 2013

geplante Auszeichnungen 2012

Die ausgewählten Projekte wurden Ende Januar 2012 bekannt gegeben.

  • 2. März 2012: Energy Smart Home Lab des KIT, Karlsruhe
  • 31. März 2012: KIT-Projekt „Markierendes Licht”, Karlsruhe
  • 10. Mai 2012: GAMES@LEARNTEC
  • 22. Juni 2012: 3-D-Expertensymposium BEYOND, Karlsruhe
  • 4. Juli 2012: Recycling-Oper „Robin Hood“ am Staatstheater Karlsruhe
  • 30. Juli 2012: „Das energieautarke Gewächshaus“ der EnBW, Karlsruhe

Auszeichnungen 2011

Auszeichnungen 2010

  • 10. Februar: EWS Transport, Karlsruhe
  • netzspannung.org, Verleihung im ZKM Medienmuseum
  • 19. Mai: MECHATRONIC KARLSRUHE
  • 16. Juni: Instit. of Materials and Processes, Karlsruhe
  • 04. November: Karlsruher Stresstage
  • 18. Dezember: Wasserstofftechnikum des KIT, Karlsruhe

Auszeichnungen 2009

Am 20. November 2008 wurden die Orte für 2009 bekanntgegeben. In der Region sind das:

Auszeichnungen 2008

Das Stadtmarketing Karlsruhe hatte die Karlsruher Institutionen bereits 2006 und 2007 zur Bewerbung animiert und teilweise bei der Bewerbung auch unterstützt. Auch im Landkreis Karlsruhe gibt es Gewinner.

Folgende Projekte wurden für 2008 in die „Orte der Ideen“ aufgenommen[1]:

5. April 2008 
Die Mensa Karlsruhe des Studentenwerks Karlsruhe in der Kategorie „Kunst und Kultur“. Hier speisen Studenten in hochmodernem Ambiente.
17. Juni 2008 
Die Special Olympics National Games : die nationalen olympischen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung und die größte Sportveranstaltung in Karlsruhe 2008 in der Kategorie „Gesellschaft und Sport“. Dieses Projekt wurde vom Dezernat 3 der Stadt Karlsruhe eingereicht.
2. Juli 2008 
Die Hochschule für Musik konnte die Jury mit dem Studiengang Musikinformatik „Music2thousand“ in der Kategorie „Wissenschaft und Technik“ überzeugen.
13. Juli 2008 
Die Windmühlenberg Verwaltungs-GmbH bewarb sich bereits zum dritten Mal mit dem Energieberg Karlsruhe und ist 2008 in der Katgeorie „Umwelt und Energie“ dabei.
26. August 2008 
Das Karlsruhe Institute of Technology ist mit dem Projekt KATRIN dabei, es ist die empfindlichste Waage der Welt, die in der Kategorie „Wissenschaft und Technik“ dabei ist und im Forschungszentrum Karlsruhe in Eggenstein-Leopoldshafen steht
26. November 2008 
Die EnBW AG macht zukünftig die Biogaseinspeisung in das Erdgasnetz möglich. Sie errichtet die erste derartige Anlage in Baden-Württembergs und gewinnt damit in der Kategorie „Umwelt und Energie“.

Auszeichnungen 2007

Auf Grund der großen Resonanz wird die Image-Kampagne fortgeführt, Karlsruhe ist wieder mit dabei und stellt vier der „365 Orte“ im Jahre 2007:

  • Karlsruher Klangstrahlen: „Karlsruher Klangstrahlen“ – ein eigens für den FIDUCIA Baden-Marathon komponiertes Stück, das während des Marathonlaufs die Innenstadt von Karlsruhe erklingen lässt. Dieses Projekt wurde vom Sport und Schulamt der Stadt eingereicht.
  • TheoPrax Zentrum: Ein weiterer Gewinner ist das „TheoPrax Zentrum“ im Fraunhofer Institut für Chemische Technologie, in dem Schüler und Studierende lehrplanintegriert oder additiv kreative Lösungsvorschläge für Fragestellungen aus Forschung, Wirtschaft und Industrie erarbeiten.
  • Tag der Karlsruher Sportwissenschaften: Ebenfalls ausgewählt wurde das FoSS (Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen), eine einmalige bundesweite Hochschuleinrichtung aus Karlsruhe, mit dem „Tag der Karlsruher Sportwissenschaften“.
  • Neurochirurgische Klinik: Der vierte „Karlsruher Ort“ ist die Neurochirurgische Klinik im Städtischen Klinikum Karlsruhe, die im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten 2007 – 100 Jahre Städtisches Klinikum Karlsruhe – ein in Zusammenarbeit mit der Firma Innomedic GmbH entwickeltes, weltweit einzigartiges Assistenzsystem vorstellt. Dieses System ermöglicht, im Kernspintomographen eine Punktion im Gehirn durchzuführen.

Auszeichnungen 2006

Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 stellten Stadt und Landkreis Karlsruhe vier Gewinner beim nationalen Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, weitere gab es im Umland.

10. April 2006 
Zentrum für Kunst und Medien, Tag der Kunst- und Medientechnologie, Karlsruhe
15. April 2006 
Auszeichnung an Melanchthonhaus & Europäische Melanchthon-Akademie Bretten, Bretten
23. September 2006 
Forschungszentrum Karlsruhe, Tag der Offenen Tür, Eggenstein-Leopoldshafen
7. Dezember 2006 
Auszeichnung an den KVV für Tram-Train, Karlsruhe

Adresse

Veranstalter
FC Deutschland GmbH
Unter den Linden 74
10117 Berlin

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.land-der-ideen.de/MEDIA/11133,0.pdf