IWKA

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die umgebauten Werkhallen

IWKA stand für „Industriewerke Karlsruhe-Augsburg“, ein Wirtschaftsunternehmen mit Sitz in Karlsruhe.

Geschichte

1872 bis 1928

Das Unternehmen wurde 1872 als Patronenhülsenfabrik gegründet.

1928 bis 1980

Die IWKA war von 1928 bis 1980 im Besitz der Familie Quandt.

In den Kriegen war der Schwerpunkt Waffen- und Rüstungsproduktion. Dort arbeiteten 1944 4578 Zwangsarbeiter.

Nach 1945 wurde schrittweise die Produktion geschlossen. BEKA - Berliner Karlsruhe Nähmaschinen. Haushaltsnähmaschinen, Industrienähmaschinen wurden an die Pfaff AG veräußert.

Ein weiteres Werk befand sich in Grötzingen (Schließung 1971).

1979 werden PZ, Press- und Ziehteile nach Röchling Burbach verlagert.

1979 zogen die VM/ VPT IWK Verpackungstechnik GmbH und die Regler und Kompensatoren nach Stutensee-Blankenloch auf das Gelände der ehemaligen Singer AG Industrienähmaschinen um. Das Land unterstützte den Umzug mit 95 Millionen DM. Nach einiger Zeit wurden die zuerst nur angemieteten Grundstücke durch die IWKA AG gekauft.

seit 1980

In den 1980er Jahren erfolgte die Umwandlung in eine AG.

Vorstandsvorsitzender wurde Dr. Wolf Hartmut Prellwitz (1930–2018), Vorstand Finanzen u. Controlling Ernst-Ulrich Matz, Technischer Vorstand Dr. Axel Gerhardt.

2006

Aus der „IWKA Informationssysteme GmbH“ wird die abilis GmbH.

2007

Die Hauptversammlung beschloss am 16. Mai 2007 die Umbenennung der IWKA in KUKA AG und die Verlegung des Sitzes nach Augsburg.

Hauptwerk

Das Hauptwerk befand sich zwischen der Brauerstraße, Südendstraße, Lorenzstraße und Gartenstraße. Seit 1997 befindet sich in den ehemaligen Fabrikhallen die Städtische Galerie, das Zentrum für Kunst und Medientechnologie, die Staatliche Hochschule für Gestaltung und das Museum für Neue Kunst. Die Gartenstraße hieß von 1939 bis 1945 Günther-Quandt-Straße.

Adresse

Letzte Adressen in der Region

Verwaltungsgebäude
IWKA Aktiengesellschaft
Am Hardtwald 3
76275 Ettlingen
Anschrift
Postfach 3409
76020 Karlsruhe

Handelsregister

Stand: 17. Februar 2007

IWKA Aktiengesellschaft
Sitz Karlsruhe
Registergericht Mannheim HRB 100094

Stand 10. November 2007

IWKA Aktiengesellschaft
Sitz Augsburg
Registergericht Augsburg HRB 22709

Der Sitz der IWKA PACKAGING GmbH wurde 2009 ebenfalls nach Augsburg verlegt.[1]

Weblinks

  • Die Domain iwka.de wird nicht mehr genutzt, es gibt aber Kopien der Webpräsenz im Internet-Archiv Archive.org
  • Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „IWKA“

Fußnoten

  1. Handelsregister Mannheim, HRB 102775, online abgefragt 16. Januar 2011