Oscar Edouard Bénazet

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oscar Edouard Bénazet (* 30. Mai 1801 in Bordeaux; † 2. Dezember 1867 in Nizza) war ein Baden-Badener Unternehmer.

Leben und Wirken

Er war der Sohn von Jean Jacques Bénazet (1778-1848), der 1838 die Spielbanklizenz in Baden-Baden erhielt.

Nach dem Tod seines Vaters übernahm 1848 Oscar Edouard Bénazet die Leitung der Spielbank. Mit den Casino-Einnahmen trug er dazu bei, die Attraktivität der Stadt zu steigern. Er ließ sowohl die prunkvollen Säle der Spielbank als auch das Stadttheater am Goetheplatz erbauen.

In Iffezheim steckte Bénazet 300.000 Franken in den Bau der Galopprennbahn und dreier Tribünen.

Ehrungen

  • Ehrenbürgerwürde von Baden-Baden (1851)
  • Nach ihm sind der Bénazet-Saal im Kurhaus Baden-Baden und die Bénazet-Tribüne in Iffezheim benannt.