Landesstraße 605

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von L 605)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brücke der Landesstraße über die Pulverhausstraße mit Auffahrten

Die Landesstraße 605 (L 605) ist eine Landesstraße im Stadt- und Landkreis Karlsruhe und wurde 1968 dem Verkehr übergeben.

Verlauf

Die L 605 beginnt im Süden kurz nach der Autobahnanschlussstelle KA-Süd und verläuft nach Norden durch Karlsruhe über die Brauerstraße, Reinhold-Frank-Straße, Adenauerring und Linkenheimer Landstraße, bis sie kurz vor Eggenstein in die B 36 eingeleitet wird.

Die Pulverhausstraße kreuzt sie mit einer Brücke.

Geschichte

Der Autobahnzubringer KarlsruheEttlingen (der Abschnitt der heutigen L 605 von der Pulverhausstraße zur Autobahn) wurde im September 1963 eingeweiht[1].

Am 15. Dezember 1972 wurde die vierspurige Verbindung von der Kreuzung Brauerstraße/Ebertstraße zum kreuzungsfrei ausgebauten Knoten mit der Pulverhausstraße, zusammen mit dem südlich anschließenden Ausbau des bestehenden Autobahnzubringers auf vier Spuren, eingeweiht[2]. Diese weitgehend autobahnähnliche Trasse wurde von den Planern auch als Westtangente bezeichnet, jedoch fand diese Benennung anders als „Süd-“ und „Nordtangente“ nicht in den allgemeinen Sprachgebrauch Eingang.

Fußnoten

  1. Karlsruher Monatsspiegel - Folge 67
  2. Stadtchronik Karlsruhe 1970–1979