Brauerstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die umgebaute Brauerstraße

Die Brauerstraße ist eine wichtige Nord-Süd-Duchgangsstraße in der Südweststadt und Beiertheim-Bulach und Teil der Landesstraße 605.

Verlauf

zwischen Gartenstraße und Kriegsstraße

Sie beginnt an der Kriegsstraße als Fortsetzung der Reinhold-Frank-Straße und führt an der Agentur für Arbeit, an der Bundesanwaltschaft und am Filmpalast am ZKM vorbei. Zurückgesetzt liegt das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM). Nach der Kreuzung mit der Ebertstraße, in die die Straßenbahn abbiegt, und höhenfreien Anschlüssen an Südtangente und Pulverhausstraße geht sie in die Schnellstraße nach Ettlingen und zur Anschlussstelle Karlsruhe-Süd der  A5  über.

Zwischen Ebertstraße und Südendstraße: Rasengleis und Fahrbahnen, keine Gehwege

Nach Abriss einiger Gebäude in den 1990ern wurde die Straße boulevardartig mit einer Straßenbahnstrecke in der Mitte (eröffnet Januar 2000) umgebaut.

Hausnummern

Kreuzung mit der Ebertstraße
Labor Prof. Seelig & Kollegen
1b 
Esso Tankstelle
Arriva Briefkasten
3a 
InterStick Die Stickerei
alter Standort von FIXIE Inc. (bis März 2007)
Techniker Krankenkasse
10 
Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt
17 
Chines. Schnellrestaurant Saigon
30 
Bundesanwaltschaft
40 
Atlantic Bar
China City
Filmpalast am ZKM
Jaroon’s American Diner
Volksbank Karlsruhe
48 
1&1 Internet AG
49 
Wäscherei Heißmangel

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Haltestellen-H klein.png  nächste Haltestelle: Arbeitsagentur oder ZKM     

Straßenname

Die Straße wurde 1897 nach dem badischen Staatsrat Johann Nicolaus Friedrich Brauer benannt.

Weblinks