Linkenheimer Landstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kreuzung Blankenlocher Weg / Untere Hardtstraße
Kirchfeldbrücke

Die Straße Linkenheimer Landstraße ist Teil der Landesstraße 605.

Verlauf

Sie beginnt in Neureut als Fortsetzung der Willy-Brandt-Allee geradlinig nach Norden mit einem Fahrstreifen für den stadtauswärts fließenden Verkehr und zwei Fahrstreifen in Richtung Innenstadt.

Auf Höhe des Sandfelds wird sie vierspurig und durchschneidet den Stadtteil Neureut, dabei kreuzt sie erst mit der Neureuter Querallee und der Moldaustraße. Anschließend führt sie zwischen der Kirchfeldsiedlung und dem Verlagsgebäude der BNN hindurch und wird von der Kirchfeldbrücke überquert.

Nach der nächsten Kreuzung mit der Unteren Hardtstraße und dem Blankenlocher Weg wird sie zur Kraftfahrstraße und wird von einem Stichgleis der Hardtbahn zur dortigen Kaserne niveaugleich gekreuzt. Seit 2007 wird hier eine Abzweigung zur Querspange Neureut gebaut.

Die Landesstraße 605 mündet kreuzungsfrei in die Bundesstraße 36 nach Mannheim und kann an der nächsten Ausfahrt Richtung Eggenstein, Waldstadt, Hagsfeld, aber auch Richtung Karlsruhe (Knielingen) verlassen werden.

Hausnummern

102a 
Shell Tankstelle
125 
Aral Tankstelle
133 
Badische Neueste Nachrichten
Der Kurier Südwestdeutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH
Badendruck GmbH

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Haltestellen

Auf der Linkenheimer Landstraße verläuft ein Teil der Buslinie  73  vom Europaplatz nach Wachholderweg (Kirchfeld). Die Haltestellen heißen: Schützenhaus (an der Kreuzung Willy-Brandt-Allee / Adenauerring), Smiley Barracks (an der Willy-Brandt-Allee), Weißes Haus (an der Grenze zwischen Nordstadt und Neureut), Alte Kreisstraße und Moldaustraße.

Straßenname

Die Linkenheimer (Land-)Straße wurde 1826 und in den folgenden Jahren im Zusammenhang mit den Plänen, in Schröck (Leopoldshafen) einen Hafen zu bauen angelegt. 1835 wurde sie nach dem damals selbständigen Ort Linkenheim benannt. Sie bildet die Verbindungslinie zwischen den Kirchtürmen der evangelischen Kirche in Eggenstein und St. Stephan in Karlsruhe. Heute ist Linkenheim Teil der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten und über die Linkenheimer Landstraße und Bundesstraße 36 aus Karlsruhe zu erreichen.

Der Abschnitt vom Linkenheimer Tor bis zur Kreuzung Bocksdornweg / Rosenhofweg wurde 1994 in Willy-Brandt-Allee umbenannt.