Jeff Klotz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Jeff Klotz (* 1990 in Pforzheim) ist Autor, Verleger, Museumsleiter und Kulturmanager. Er lebt in Remchingen[1], wo er sich auch als Kommunalpolitiker engagierte.[2]

Leben und Wirken

Klotz wuchs in Remchingen und Kopenhagen auf und studierte Geschichte und Klassische Archäologie an der Universität Heidelberg.

Seit 2008 ist er mitverantwortlich für den Aufbau des Römermuseums in Remchingen, das er seit 2009 leitet. Darüber hinaus ist Jeff Klotz seit 2013 Vorsitzender der Kultur- und Museumslandschaft Nordschwarzwald (vormals „Kultur und Museumslandschaft Pfinzgau)[3] und seit 2015 Kurator des Archäologischen Museums Pforzheim. Seine Forschungsschwerpunkte sind „Die Römer im deutschen Südwesten“ und „Das Zeitalter des Barocks und der Aufklärung“.

Er betreibt das J. S. Klotz Verlagshaus in Neulingen, Remchingen und Pforzheim und ist Betreiber der Galerie Schloss Bauschlott in Bauschlott, ein Regionalbüro befindet sich in der Kaiserstraße 83 in Karlsruhe.[4]

Im Rahmen seiner Lehrtätigkeit ist er dem Lessing-Gymnasium in Karlsruhe verbunden. Mit seiner Art der Lernvermittlung besuchen Schülerinnen und Schüler römische Kulturgüter und auch aktuelle Ausgrabungsstätten, um vor Ort im Rahmen von pädagogischen Führungen vom umfangreichen Wissen des Archäologen zu profitieren.[5]

Klotz betreibt die Oberrheinische Stiftung, die einen Bezug zur Karlsruher Region hat: Mit dieser Stiftung betreibt Klotz kulturelle Aktivitäten wie Stadtführungen mit Franz Littmann zu Hebel und Weinbrenner, das Buch „Hebel und Weinbrenner in Karlsruhe“ und 2013 die Ausstellung über die Geschichte des Pfinzgaus im Söllinger Bürgerhaus wurden finanziert.

2016 erhielt er den Archäologie-Förderpreis des Landes Baden-Württemberg[2]

Seit 2019 betreibt Klotz mit dem Archivbau, dem letzten verbliebenen Rest des Pforzheimer Schlosses, auch ein Kulturzentrum in Pforzheim. Ferner ist Karlsruhe einer der Forschungsschwerpunkte von Klotz. Aktuell laufende Arbeiten sind „Chöre in Karlsruhe“, „Hermann Billing – Ein Architekt aus Karlsruhe“ und „100 Jahre Badisches Landesmuseum Karlsruhe“.

Publikationen als Autor und/oder Verleger (Auswahl)

  • 2019 Die Evangelische Kirche Staffort
  • 2018 Das Schloss Bauschlott
  • 2018 Das Saacke-Carré in Pforzheim
  • 2018 Die Kirche in Ellmendingen
  • 2018 St. Pankratius in Niebelsbach
  • 2018 Die Kirche in Niefern
  • 2018 Das Schloss Pforzheim
  • 2017 Mythos Jerusalem – Der Oberrhein und das Heilige Land
  • 2017 Kirchen und Klöster im Nordschwarzwald
  • 2016 Die Römer in Pforzheim und im Enzkreis
  • 2016 Religion im Wandel – Religionsgeschichte am Oberrhein
  • 2015 Die Römer in Remchingen
  • 2014 Die ersten Christen – Die Christianisierung Baden-Württembergs
  • 2013 Als Architekt in Afrika
  • 2012 Alte Götter – Neue Götter

Zuletzt erschienen

Ehrungen

  • Archäologie-Förderpreis 2016 des Landes Baden-Württemberg

Weblinks

Presse

Fußnoten