Schlosslichtspiele

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlosslichtspiele 2015 6.JPG
Schlosslichtspiele 2015 9.JPG
Schlosslichtspiele 2015 4.JPG
Schlosslichtspiele 2015 5.JPG

Die Schlosslichtspiele sind eine mehrwöchige Veranstaltung in Karlsruhe, die erstmals zum 300. Karlsruher Stadtgeburtstag im Jahr 2015 stattfanden. Veranstalter ist die Karlsruhe Event GmbH unter künstlerischer Leitung des ZKM. Der Eintritt ist frei.

Beschreibung

Während des Veranstaltungszeitraums werden jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit auf der Südfassade des Karlsruher Schlosses aufwendige Klang- und Bildprojektionen von renommierten Künstlern und Künstlergruppen in Szene gesetzt, die Bezug auf die Fassade, das Gebäude und die Stadt nehmen. Die Schlossfassade hat eine Projektionsfläche von 170 mal 17 Metern.

Während des Karlsruher Stadtgeburtstages fanden die Schlosslichtspiele vom 20. Juni bis zum 26. September 2015 statt und zogen über 400.000 Besucher an.

2016

Wegen des großen Erfolges gab es im Jahr 2016 vom 7. August bis zum 25. September eine Neuauflage der Schlosslichtspiele. Hierbei wurden fünf im Auftrag des ZKM neu konzipierte Lichtprojektionen sowie die Show „300 Fragments“ der ungarischen Künstlergruppe „Maxin10sity“, die bereits beim Karlsruher Stadtgeburtstag ein großer Erfolg war, aufgeführt. Die Schlosslichtspiele 2016 zogen rund 331.000 Besucher an.

2017

Der gemeinderätliche Hauptausschuss hat in seiner Sitzung am 13. September 2016 beschlossen, dass es die Schlosslichtspiele wegen dem großen Erfolg auch im Jahr 2017 im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg geben soll. Ob das Veranstaltungsformat künftig dauerhaft etabliert wird, soll im Laufe des Jahres 2017 entschieden werden.

Die Schlosslichtspiele 2017 finden vom 3. August bis zum 10. September statt.

Bilder

Schlosslichtspiele 2015 1.jpg
Schlosslichtspiele 2015 2.jpg

Weblinks