Friedrich-List-Schule

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rückseite
Vorderseite
Der Eingangsbereich der Schule im Norden
Das Abschiedsgeschenk des letzten Abi-Jahrgangs 2003 am alten Standort der Schule in der Kriegsstraße 116 vor dem neuen Standort der Schule

Die Friedrich-List-Schule ist eine berufliche Schule mit Wirtschaftsgymnasium (WG) im Karlsruher Stadtteil Oststadt.

Schulleiter ist Herr Horak, Stellvertreter Herr Janssen.

Schularten

„Lineamento Verticale 2005“ von Karlheinz Bux

Die Friedrich-List-Schule umfasst folgende Schularten:

  • Die Kaufmännische Berufsschule vermittelt im Rahmen der Berufsausbildung überwiegend fachtheoretische Kenntnisse für verschiedene Fachklassen: Bankkaufmann/frau, Finanzassistent(in), Kaufmann/frau für Versicherung und Finanzen, Verwaltungsfachangestellte(r), Justizfachangestellte(r), Sekretäranwärter(in), Speditionskaufmann/frau, Fachkraft für Lagerwirtschaft, Kaufmann/frau im Eisenbahn- und Straßenverkehr, Kaufmann/frau für Verkehrsservice, Drogist(in)
  • Die Berufsfachschule Wirtschaft (umgangssprachlich "Wirtschaftsschule") ist zweijährig. Sie bereitet auf kaufmännische Berufe vor und schließt mit der "Fachschulreife" ab.
  • Das Wirtschaftsgymnasium (WG) führt in drei Jahren zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

Profil

  • KMK-Zertifizierung für Englisch
  • DELF (Diplôme d´Etudes de Langue Française)
  • Trilateraler Schüleraustausch mit dem katholischen Lycée Sainte-Elisabeth in Nancy und dem Istituto Tecnico Commerciale "Ettore Bolisani" in Isola della Scala (Verona)

Geschichte

Die Friedrich-List-Schule wird im Jahre 1872 als Handelsschule zu Carlsruhe gegründet. 1925 wird die dreijährige Oberhandelsschule, Vorläufer des Wirtschaftsgymnasiums, ins Leben gerufen. Ab 1941 nennt sich die Oberhandelsschule „Wirtschaftsoberschule“. Ab 1949 kann die allgemeine Hochschulreife erworben werden. 1967 wird die Wirtschaftsoberschule in „Wirtschaftsgymnasium“ umbenannt.

Umzug 2003

Im Juli 2003 zog die Friedrich-List-Schule von der Kriegsstraße 116 in das neue Gebäude in der damaligen Kriegsstraße 48 um. Seit der Straßenumbenennung im April 2007 lautet die Adresse Ludwig-Erhard-Allee 3. Der Umzug wurde notwendig, weil das alte Gebäude der Errichtung des Einkaufszentrums Ettlinger Tor Karlsruhe zum Opfer fiel. Verantwortlich für die Generalplanung und den Bau des neuen Gebäudes war das ECE Projektmanagement mit dem Architekten Bernhard Schorpp.

Skulptur 2005

Seit Juni 2005 steht auf der Ostseite eine vom Karlsruher Künstler Karlheinz Bux gefertigte Stahlplastik „Lineamento Verticale 2005“.

Adresse

Friedrich-List-Schule
Ludwig-Erhard-Allee 3
76131 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 1 33 49 06
Telefax: (07 21) 1 33 49 09
E-Mail: poststelle(at)friedrich-list-schule.ka.schule.bwl.de
(H)  nächste Haltestelle: Ostendstraße   

Dieser Ort im Stadtplan:

Bilder

Weblinks