Wasserwirtschaftsamt Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wasserwirtschaftsamt Karlsruhe war eine Einrichtung, die 1998 aufgelöst wurde.

Bis dahin war es zuständig für Entwässerung und Wasserversorgung in folgenden Orten: Bretten, Büchig, Ruit, Diedelsheim, Bruchsal, Leopoldshafen, Ettlingen, Langensteinbach, Karlsdorf-Neuthard, Karlsruhe, Malsch, Berghausen, Philippsburg, Huttenheim, Forchheim und Blankenloch. Dort wurde z.B. auch in den 1930er Jahren die Pfinz-Saalbach-Korrektion betreut.

Seine Aufgaben gingen mit der Verwaltungsreform 1995 auf die Gewässerdirektion Nördlicher Oberrhein über.

Nachlass

Die ehemaligen Akten wurden dem Generallandesarchiv übergeben.

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Wasserwirtschaftsamt Karlsruhe“ wissen.